Kohlrabi mit Mandel-Kurkumasauce

Im Ayur­ve­da gel­ten vie­le Kohl­sor­ten eher als schwer ver­dau­lich. Beson­ders das Vata-Dosha kann durch Kohl erhöht wer­den. Aller­dings gibt es auch Kohl­sor­ten wie zum Bei­spiel Kohl­ra­bi, Broc­co­li und Spitz­kohl, die auch für Vata ver­träg­lich sind. Zusätz­li­cher kann Kohl durch die Zuga­be von Gewür­zen bekömm­li­cher gemacht wer­den. Dafür  eig­net sich beson­ders gut Küm­mel. Für den Kohl­ra­bi mit Man­del-Kur­ku­ma­sauce habe ich Kreuz­küm­mel und Ajwain ver­wen­det. Ajwain wird im Ayur­ve­da auch Königs­küm­mel genannt und ist beson­ders gut für Vata geeig­net. Zusätz­lich gleicht die Zuga­be von Ghee oder Öl, die eher tro­cke­nen Eigen­schaf­ten des Kohl­ra­bis aus.

Rezept: Kohlrabi mit Mandel-Kurkumasauce

Zuta­ten für 2 Personen


Zutaten für den ayurvedischen Kohlrabi aus dem Backofen:

  • 2 Kohl­ra­bi
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 12 TL Kurkuma
  • 12 TL Kreuzkümmelsamen
  • 14 TL Ajwain
  • 14 TL Asafoetida
  • fri­sche Petersilie
  • 14 TL Muskatnuss
  • 3–4 EL Ghee oder Sesamöl

Mandel-Kurkumasauce


Zutaten für die Mandel-Kurkumasauce:

  • 3 EL Mandelblätter
  • 10 EL Mandelmilch
  • 1 TL Kurkuma
  • eine Pri­se Salz
  • 12 TL Zitronensaft
  • 12 TL Agavendicksaft

Zubereitung des ayurvedischen Kohlrabis:

  1. Zuerst den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Anschlie­ßend den Kohl­ra­bi schä­len und in klei­ne Wür­fel schneiden.
  3. Die Fen­chel- und Kreuz­küm­mel­sa­men grob mörsern.
  4. Den Kohl­ra­bi in eine Auf­lauf­form geben. Das Ghee oder Sesam­öl dazu­ge­ben. Die gemör­ser­ten Samen sowie die rest­li­chen Gewür­ze dazu­ge­ben und alles vermengen.
  5. Den Kohl­ra­bi in den Ofen geben und bei 160 Grad für ca. 30 Minu­ten (bis der Kohl­ra­bi weich ist) backen lassen.
  6. Wäh­rend­des­sen die Sau­ce zube­rei­ten. Für die Man­del-Kur­ku­ma­sauce die Man­del­blät­ter in einer Pfan­ne anrös­ten. Die Man­deln anschlie­ßend kurz abküh­len las­sen und dann in einen Mixer geben. Nach und nach die Man­del­milch dazu gie­ßen und alles zu einer cre­mi­gen Sau­ce mixen.
  7. Kur­ku­ma, Salz, Zitro­nen­saft und Aga­ven­dick­saft dazu­ge­ben und noch ein­mal durchmixen.
  8. Sobald der Kohl­ra­bi weich ist, die Auf­lauf­form aus dem Ofen geben und den Kohl­ra­bi auf den Tel­ler geben.
  9. Die Man­del-Kur­ku­ma­sauce auf den Kohl­ra­bi geben und nach Bedarf mit fri­schen Kräu­tern servieren.

TIPP: Zu dem Kohl­ra­bi mit Man­del-Kur­ku­ma­sauce passt zum Bei­spiel Reis, Qui­noa oder Bulgur.

Yogiveda Kochbuch

Yogiveda Kochbuch

Möch­test du tie­fer in die ayur­ve­di­sche Küche ein­stei­gen? Dann hol’ dir jetzt mein Ayur­ve­da Koch­buch mit über 70 köst­li­chen ayur­ve­di­schen Rezep­ten für dein Früh­stück, Mit­tag­essen und Abend­essen. Außer­dem erhältst du einen ayur­ve­di­schen Ernäh­rungs­plan inkl. Ein­kaufs­lis­te und Menü­plan für dei­ne ayur­ve­di­sche Woche.