Mango-Ingwer-Chutney

Man­go-Chut­ney ist der Klas­si­ker unter den Chut­neys. Rei­fe Man­gos haben die Eigen­schaf­ten süß und erhit­zend und haben eine aus­glei­chen­de Wir­kung auf alle drei Doshas. Und auch Ing­wer gleicht alle Doshas aus, kur­belt den Stoff­wech­sel an und stärkt unser Ver­dau­ungs­feu­er und unser Immun­sys­tem. Chut­neys beinhal­ten in der Regel alle 6 Geschmacks­rich­tun­gen und kön­nen zu jedem Essen dazu­ge­ge­ben wer­den. Und auch die­ses Man­go-Ing­wer-Chut­ney beinhal­tet alle 6 Geschmacks­rich­tun­gen.


  • Süßer Geschmack: Man­go und Ghee
  • Sau­rer Geschmack: Zitrone
  • Sal­zi­ger Geschmack: Salz
  • Schar­fer Geschmack: Zwie­bel, Knob­lauch, Chi­li, Senf­sa­men, Pfef­fer und Ingwer
  • Bit­te­rer Geschmack: Koriander
  • Zusam­men­zie­hen­der Geschmack: Kurkuma

 

Rezept: Mango-Ingwer-Chutney


Zutaten:

  • eine rei­fe Mango
  • 100 ml Mangopulp
  • ein Stück Ing­wer (ca. 2 cm groß)
  • 1 TL Senfsamen
  • 12 TL Koriandersamen
  • 12 TL Kurkuma
  • 14 Chi­li — Tipp: Für Kapha mehr Chili
  • eine rote Zwiebel
  • eine Knob­lauch­ze­he
  • fri­scher Koriander
  • 1 TL Ghee
  • Salz & Pfeffer
  • Zitro­ne

Mango-Ingwer-Chutney


Zubereitung:

  1. Zuerst die Man­go schä­len und in klei­ne Wür­fel schneiden.
  2. Danach Zwie­bel, Knob­lauch & Ing­wer schä­len und fein hacken.
  3. Die Chi­li in dün­ne Rin­ge schnei­den und die Kori­an­der­sa­men grob mörsern.
  4. Anschlie­ßend in einem klei­nen Topf Ghee erhitzen.
  5. Sobald das Ghee erhitzt ist, die Senf­sa­men in den Topf geben und so lan­ge war­ten bis sie aufspringen.
  6. Im Anschluss die gemör­ser­ten Kori­an­der­sa­men dazu geben.
  7. Zwie­bel, Ing­wer, Knob­lauch sowie Kur­ku­ma und Chi­li dazugeben.
  8. Nach und nach die Man­go­wür­fel dazugeben.
  9. Mango­pulp hin­zu­fü­gen. Even­tu­ell etwas Was­ser untermischen.
  10. Das Man­go-Ing­wer-Chut­ney für 15–20 Minu­ten köcheln lassen.
  11. Wäh­rend­des­sen Kori­an­der waschen und fein hacken.
  12. Anschlie­ßend das Chut­ney mit Salz, Pfef­fer und Zitro­ne abschme­cken und den fri­schen Kori­an­der unterheben.

Workshops & Kochkurse

Du möch­test die ayur­ve­di­sche Küche ent­de­cken und mehr Gewür­ze und ihre Wir­kung erfah­ren? Dann sicher dir ger­ne dei­nen Platz für einen mei­ner nächs­ten Work­shops. Alle Infos & Ter­mi­ne fin­dest du HIER


Workshop & Kochkurs