Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein

Ayurvedisches Apfel Chutney

Ayurvedisches Apfel Chutney

Ayurvedisches Apfel Chutney

13 November 2019

yogiveda

Chut­neys wer­den in Indi­en und auch im Ayur­ve­da meist zu jeder Mahl­zeit gereicht. Denn ein Chut­ney ver­eint alle 6 Geschmacks­rich­tun­gen. Damit wir nach dem Essen kei­nen Man­gel oder Heiß­hun­ger ver­spü­ren, ist es wich­tig, dass wir alle 6 Geschmacks­rich­tun­gen in unse­re Haupt­mahl­zeit inte­grie­ren. Heu­te gibt es daher ein neu­es Rezept für ein lecke­res ayur­ve­di­sches Apfel Chut­ney.

Rezept: Ayurvedisches Apfel Chutney

 

Zuta­ten:

  • 1 Apfel
  • 1–2 Knob­lauch­ze­hen
  • eine klei­ne Zwie­bel
  • ein klei­nes Stück Ing­wer
  • Zitro­nen­saft
  • Gewür­ze: je 12 TL Senf­sa­men, Kur­ku­ma, Kori­an­der, Kreuz­küm­mel
  • 2 Nel­ken
  • 1 Kar­da­mom­kap­seln
  • 14 TL Zimt
  • Salz & Pfef­fer
  • Ghee
  • ca. 100 ml Apfel­saft
  • einen Schuss Ahorn­si­rup
  • eine Früh­lings­zwie­bel

Apfel Cutney

Zube­rei­tung:

  1. Knob­lauch, Zwie­bel und Ing­wer schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den.
  2. Den Apfel waschen, ent­ker­nen und eben­falls in klei­ne Stü­cke schnei­den.
  3. In einem Topf Ghee erhit­zen und die Gewür­ze und die Senf­sa­men kurz anbra­ten. Anschlie­ßend die Nel­ken und den Kar­da­mom hin­zu­ge­ben.
  4. Nach kur­zer Zeit Zwie­bel, Knob­lauch und Ing­wer in den Topf geben und mit den Gewür­zen anrös­ten.
  5. Im Anschluss die Apfel­stück­chen hin­zu­fü­gen und mit dem Apfel­saft für ca. 10 Minu­ten auf klei­ner Flam­me kochen.
  6. Den Ahorn­si­rup dazu­ge­ben.
  7. Die Früh­lings­zwie­beln waschen, die Stie­le ent­fer­nen und die Früh­lings­zwie­beln in klei­ne Rin­ge schnei­den.
  8. Die Früh­lings­zwie­beln dazu­ge­ben und gut ein­rüh­ren.
  9. Anschlie­ßend das ayur­ve­di­sches Apfel Chut­ney mit Salz & Pfef­fer und Zitro­ne abschme­cken und in ein Glas fül­len.
  10. Das Apfel Chut­ney hält sich in einem geschlos­se­nen Glas für ca. 1–2 Wochen im Kühl­schrank.
ALLE ARTIKEL