Ayurvedische Erbsen-Minz-Sauce für warme Tage

Die­se lecke­re Erb­sen-Min­ze-Sau­ce eig­net sich beson­ders gut für hei­ße Tage. Denn die fri­sche Min­ze sorgt für eine erfri­schen­de Note. Gleich­zei­tig gleicht Min­ze auf­grund ihrer Wir­kung Pit­ta aus. Erb­sen haben laut Ayur­ve­da einen süßen und zusam­men­zie­hen­den Geschmack. Sie sind leicht küh­lend und daher auch wun­der­bar für den Pit­ta-Aus­gleich im Som­mer geeignet.

Die Sau­ce kann auch vegan zube­rei­tet wer­den. Dafür nimmst du statt Joghurt ein­fach Kokos­jo­ghurt oder eine ande­re vega­ne Alter­na­ti­ve. Die Erb­sen-Min­ze-Sau­ce ist übri­gens eine wun­der­ba­re Bei­la­ge zu gekoch­tem Gemüse.

Wei­te­re erfri­schen­de ayur­ve­di­sche Som­mer-Rezep­te wie zum Bei­spiel eine ayur­ve­di­sche Som­mer-Sup­pe, Som­mer-Menü, Kokos-Chut­ney fin­dest du eben­falls auf mei­nem Blog.

Rezept: Erbsen-Minze-Sauce

Zutaten für die leckere Joghurt-Minz-Sauce:

  • 150 g Erbsen
  • 200 g Joghurt (Alter­na­tiv: Kokosjoghurt)
  • 12 TL Bockshornklee
  • 12 TL Kurkuma
  • eine Pri­se Kardamom
  • 12 TL Fenchelsamen
  • eine Pri­se Salz
  • fri­sche Min­ze und Dill
  • 12 TL Asafoetida
  • 1 TL Ghee
  • ein Sprit­zer Zitrone

Erbsen-Minz-Sauce


Zubereitung der ayurvedischen Erbsen-Minz-Sauce:

  1. Zunächst Fen­chel­sa­men grob mörsern.
  2. Dann Ghee in einem Topf erhit­zen. Die Fen­chel­sa­men dazu­ge­ben und andünsten.
  3. Erb­sen sowie die rest­li­chen Gewür­ze dazu­ge­ben und kurz mit anrösten.
  4. So viel Was­ser dazu­ge­ben, dass der Topf­bo­den leicht bedeckt ist und die Erb­sen nicht anbrennen.
  5. Die Erb­sen für 10 Minu­ten köcheln lassen.
  6. Den Topf vom Herd neh­men und das Was­ser ggfs. abgießen.
  7. Die Erb­sen leicht abküh­len lassen.
  8. Wäh­rend­des­sen den Dill waschen und fein hacken.
  9. Anschlie­ßend den Joghurt/Kokosjoghurt und die fri­sche Min­ze unter­he­ben und alles pürieren.
  10. Zum Schluss die Erb­sen-Min­ze-Sau­ce mit Salz und Zitro­ne abschmecken.

Yogiveda Kochbuch

Yogiveda Kochbuch

Wei­te­re köst­li­che ayur­ve­di­sche Rezep­te fin­dest du in mei­nem Yogi­ve­da Koch­buch. Dort erhältst du neben über 70 ayur­ve­di­schen Rezep­ten eine aus­führ­li­che Ein­lei­tung in die ayur­ve­di­sche Küche sowie einen Ernäh­rungs­plan inkl. Ein­kaufs­lis­te für dei­ne ayur­ve­di­sche Woche.