Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein

Ayurvedische Spaghetti

Ayurvedische Spaghetti Rezept

Ayurvedische Spaghetti

11 September 2019

yogiveda

Isst du ger­ne Pas­ta? Dann habe ich heu­te eine lecke­re ayur­ve­di­sche Vari­an­te für dich und zwar ayur­ve­di­sche Spa­ghet­ti  mit einer lecke­ren selbst­ge­mach­ten Gemü­se-Toma­ten­sauce. Die Zube­rei­tung geht schnell und dau­ert maxi­mal 20 — 30 Minu­ten. Daher ist es das opti­ma­le Rezept für alle Berufs­tä­ti­gen, die hung­rig nach Hau­se kom­men und sich schnell etwas gesun­des und lecke­res zube­rei­ten möch­ten. Aber auch für Kin­der ist das ayur­ve­di­sche Spa­ghet­ti Rezept eine gesun­de Alter­na­ti­ve. Zu der Gemü­se-Toma­ten­sauce passt wun­der­bar ein selbst­ge­mach­tes Kräu­ter­pes­to. Das Rezept für das Kräu­ter­pes­to fin­dest du wei­ter unten.

Rezept: Ayurvedische Spaghetti

Zube­rei­tungs­zeit: 20 — 30 Minu­ten

Zuta­ten: 

  • 2 EL Kicher­erb­sen aus dem Glas
  • 12 Zuc­chi­ni
  • 12 Auber­gi­ne
  • eine Möh­re
  • eine Zwie­beln
  • ein klei­nes Stück Ing­wer
  • zwei Knob­lauch­ze­hen
  • 500 g Toma­ten­pas­sa­ta
  • Gewür­ze: je 12 TL Kur­ku­ma, Bocks­horn­klee, Ore­ga­no, Ros­ma­rin, Chi­li, Kori­an­der, Kreuz­küm­mel
  • Salz & Pfef­fer
  • Oli­ven­öl oder Ghee
  • Din­kel-Spa­ghet­ti

Hast du Lust ayur­ve­disch kochen zu ler­nen und mehr über die ein­zel­nen Gewür­ze zu erfah­ren? Mehr Infor­ma­tio­nen zu mei­nen Koch­kur­sen gibt es hier.


Zube­rei­tung:

  1. Zuc­chi­ni, Auber­gi­ne und Möh­re waschen und in klei­ne Stü­cke schnei­den.
  2. Zwie­bel, Ing­wer und Knob­lauch schä­len und eben­falls in klei­ne Wür­fel schnei­den.
  3. Ghee oder Oli­ven­öl in einer Pfan­ne erhit­zen und die Gewür­ze dazu­ge­ben. Nach kur­zer Zeit Zwie­bel, Ing­wer und Knob­lauch dazu­ge­ben und mit andüns­ten.
  4. Nach 2 — 3 Minu­ten Zuc­chi­ni, Auber­gi­nen, Möh­ren und die Kicher­erb­sen in die Pfan­ne geben und für ca. 15 Minu­ten anbra­ten.
  5. Par­al­lel Was­ser für die Spa­ghet­ti auf­set­zen.
  6. Anschlie­ßend das Toma­ten­mark in die Pfan­ne dazu­ge­ben und unter­rüh­ren.
  7. Je nach Bedarf kannst du die Sau­ce auch noch in eine Küchen­mi­xer geben bevor du sie zu den Spa­ghet­ti gibst.

HINWEIS: Du kannst die Sau­ce auch direkt auf Vor­rat her­stel­len. Im Kühl­schrank hält sie sich in einem geschlos­se­nen Glas min­des­tens 1 — 2 Wochen.

Als Top­ping passt eine lecke­re selbst­ge­mach­te Kräu­ter­pes­to wun­der­bar. Die Pes­to kannst du eben­falls auf Vor­rat her­stel­len und in einem ver­schließ­ba­ren Glas im Kühl­schrank auf­be­wah­ren.

Rezept: Kräuterpesto

Zuta­ten: 

  • Cas­hew­ker­ne
  • fri­sche Kräu­ter (z.B. Basi­li­kum, Pes­to, Kori­an­der, Bär­lauch)
  • Zitro­nen­saft
  • Knob­lauch
  • Salz & Pfef­fer
  • Oli­ven­öl

Zube­rei­tung: 

  1. Knob­lauch schä­len und grob wür­feln.
  2. Die Kräu­ter waschen und grob klein hacken.
  3. Die Man­deln in eine Küchen­ma­schi­ne geben und klein mixen.
  4. Anschlie­ßend die Kräu­ter, Knob­lauch und Zitro­nen­saft dazu­ge­ben und mit mixen.
  5. Nach und nach das Oli­ven­öl dazu­gie­ßen.
  6. Anschlie­ßend mit Salz & Pfef­fer abschme­cken und über die Toma­ten­sauce geben.

 

ALLE ARTIKEL