Der Herbst steht vor der Tür und somit wird das Vata Dosha lang­sam wie­der prä­sen­ter. Vata bringt Tro­cken­heit, Unru­he, Insta­bi­li­tät, Leich­tig­keit und Käl­te. Daher brau­chen wir jetzt Lebens­mit­tel und eine Ernäh­rungs­wei­se, die Vata aus­glei­chen. Die­ser köst­li­che ayur­ve­di­sche Ein­topf ist ide­al für die Herbst-Zeit geeig­net , denn er ent­hält vie­le wär­men­de und ver­dau­ungs­för­dern­de Gewür­ze wie Kreuz­küm­mel und Asa­foeti­da. Und auch näh­ren­de und erden­de Zuta­ten wie Möh­ren und Kürbis.

Gleich­zei­tig ist die Herbst-Zeit auch die idea­le Zeit für eine Detox-Kur. Denn im Som­mer spei­chert unser Kör­per viel Hit­ze und Säu­re. Mit dem Über­gang in den Herbst möch­ten wir Hit­ze und Säu­re aus­lei­ten, um Pit­ta aus­zu­glei­chen und um unse­ren Kör­per und unse­ren Geist auf die kal­te Jah­res­zeit vor­zu­be­rei­ten. Die­ser köst­li­che Ayur­ve­da Ein­topf eig­net sich daher auch opti­mal für die Detox-Zeit.

Rezept: Ayurvedischer Eintopf für die Herbst-Zeit

(für 4 Personen)


Dru­cken
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für den ayurvedischen Eintopf:

  • 2 EL Basmatireis
  • 2 EL Mungdal
  • eine rote Zwiebel
  • 4 Möh­ren
  • eine klei­ne Zucchini
  • 12 Spitz­kohl
  • 12 klei­nen Hok­kai­do Kürbis
  • fri­sche Petersilie
  • 1 EL wei­ße Sesamsamen
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • ein klei­nes Stück Ingwer
  • 12 TL Asafoetida
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 12 TL Fenchelsamen
  • 12 TL Kurkuma
  • 2 TL Ghee
  • ein Sprit­zer Zitrone
  • eine Pri­se Salz

Zubereitung des ayurvedischen Eintopfs:

  1. Zuerst die Zwie­bel und den Ing­wer schä­len und klein schnei­den. Dann das Gemü­se waschen, ggfs. schä­len und klein schnei­den. Reis und Mung­dal eben­falls waschen.
  2.  Anschlie­ßend Ghee in einem Topf erhit­zen. Kreuzkümmel‑, Fen­chel- und Kori­an­der­sa­men grob mör­sern, in den Topf geben und kurz anrös­ten. Zwie­bel, Ing­wer und die rest­li­chen Gewür­ze dazu­ge­ben und für einen kur­zen Moment mit anrösten.
  3. Im Anschluss das Gemü­se dazu­ge­ben und kurz mit den Zwie­beln und dem Ing­wer anrös­ten. Nach ca. 2–3 Minu­ten Reis und Mung­dal hin­zu­fü­gen und die Gemü­se­brü­he dazugeben.
  4. Den ayur­ve­di­schen Ein­topf für ca. 30 Minu­ten auf mitt­le­rer Stu­fe köcheln lassen.
  5. Wäh­rend­des­sen die Peter­si­lie waschen und fein hacken und den Sesam in einer Pfan­ne ohne Öl für 2–3 Minu­ten anrösten.
  6. Zum Schluss die Sup­pe mit Zitro­ne und Salz abschme­cken und mit Peter­si­lie und Sesam servieren.