Ayurvedische Grillspieße mit Curry-Dip

Der Som­mer ist da und die Grill­sai­son wird ein­ge­läu­tet. Aus ayur­ve­di­scher Sicht ist im Som­mer das Pit­ta-Dosha sehr aktiv. Daher ist vor allem das Feu­er Ele­ment mit den Eigen­schaf­ten heiß, scharf, leicht, sau­er und ölig prä­sent. Auch wenn das Pit­ta Dosha im Som­mer aktiv ist, ist die Kraft unse­res Agni (Ver­dau­ungs­feu­er) eher redu­ziert. Daher emp­fiehlt der Ayur­ve­da im Som­mer leich­te Spei­sen, die eine küh­len­de Wir­kung haben. Alle Lebens­mit­tel, die sehr fet­tig, sau­er, sal­zig, scharf und schwer sind, soll­test du im Som­mer redu­zie­ren. Dazu gehört zum Bei­spiel auch rotes Fleisch und vie­le Spei­sen, die ein gewöhn­li­cher Grill­abend mit sich bringt. Das bedeu­tet aber nicht, dass du kom­plett auf gemüt­li­che Grill­aben­de ver­zich­ten musst. Denn auch hier geht es wie­der um das rich­ti­ge Maß. Da ich mich schon von klein auf vege­ta­risch ernäh­re, habe ich bis­her schon zahl­rei­che vege­ta­ri­sche Grill­re­zep­te aus­pro­biert. Daher möch­te ich mit dir heu­te ein köst­li­ches Rezept für ayur­ve­di­sche Grill­spie­ße mit einem erfri­schen­den Cur­ry-Dip tei­len. Wei­te­re köst­li­che ayur­ve­di­sche Grill­re­zep­te fin­dest du hier »


Erfrischender Mango-Kurkuma-Drink


Getränke für deinen ayurvedischen Grillabend

Und auch alko­ho­li­sche Geträn­ke erhö­hen das Pit­ta-Dosha. Als Alter­na­ti­ve eig­net sich zum Bei­spiel eine ayur­ve­di­sche Limo­na­de, ein küh­len­der vega­ner Man­go-Kokos-Las­si oder ein erfri­schen­der Man­go-Kur­ku­ma-Drink. Ins­be­son­de­re Kokos, Kur­ku­ma, Gur­ke, Rose und Min­ze wir­ken aus­glei­chend auf das Pit­ta-Dosha. Wei­te­re köst­li­che ayur­ve­di­sche Som­mer-Geträn­ke fin­dest du hier »


Ayurvedische Grillspieße mit Curry-Dip


Rezept: Ayurvedische Grillspieße

für 6–8 Grillspieße

Dru­cken
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für die ayurvedischen Grillspieße:


Zutaten für den Curry-Dip:

  • 500 ml Kokosjoghurt
  • je 1 TL Kreuz­küm­mel­sa­men, Kori­an­der­sa­men, Fenchelsamen
  • 1,5 TL Kurkuma
  • eine Pri­se Salz
  • 1–2 TL Zitronensaft
  • je eine Pri­se Zimt und Kardamom
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 TL Oli­ven­öl oder Ghee
  • ein klei­nes Stück Ingwer
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Kokos­ras­pel zur Dekoration

Zubereitung der ayurvedischen Grillspieße: 

  1. Zuerst für die ayur­ve­di­schen Grill­spie­ße das Gemü­se waschen und in Wür­fel schnei­den. Dann den Hallo­u­mi oder Paneer eben­falls in Wür­fel schnei­den. Das Gemü­se und den Käse in eine gro­ße Schüs­sel geben.
  2. Für den Cur­ry-Dip die Samen zuerst grob mör­sern. Dann Ing­wer und Knob­lauch schä­len und fein hacken.
  3. In einer Pfan­ne Ghee oder Oli­ven­öl erhit­zen. Die gemör­ser­ten Samen dazu­ge­ben und kurz anrös­ten. Anschlie­ßend Ing­wer, Knob­lauch und die rest­li­che Gewür­ze dazu­ge­ben und mitanrösten.
  4. Alles für einen Moment abküh­len las­sen. Joghurt in eine Schüs­sel geben und die gerös­te­ten Gewür­ze unter­rüh­ren. Mit Zitro­ne, Salz und Aga­ven­dick­saft abschmecken.
  5. Die Hälf­te des Cur­ry-Dips zum Grill­ge­mü­se und ‑käse geben, gut ver­men­gen und für ca. 60 Minu­ten ein­zie­hen lassen.
  6. Anschlie­ßend das Gemü­se mit dem Käse auf den Grill­spieß schie­ben und auf den Grill legen.
  7. Den Cur­ry Dip als Bei­la­ge zu den Grill­spie­ßen ser­vie­ren. Abschlie­ßend kannst du noch Kokos­ras­peln über die fer­ti­gen Grill­spieß streuen.