Kohlrabisuppe

Lang­sam beginnt die Bär­lauch­zeit. Von März bis Mai hat Bär­lauch Sai­son. Bär­lauch schmeckt leicht scharf und kann wun­der­bar in die Früh­lings­kü­che inte­griert wer­den. Er wirkt blut­rei­ni­gend, schleim­lö­send und stärkt die Ver­dau­ung & den Stoff­wech­sel. Bär­lauch gleicht auf­grund sei­ner Eigen­schaf­ten vor allem Kapha aus und ist daher opti­mal für die Früh­lings­zeit geeig­net. Der Bär­lauch stellt hier ein lecke­res Top­ping für die Kohl­ra­bi­sup­pe dar.

Rezept: Cremige Kohlrabisuppe mit Bärlauch


Zutaten für die Suppe

für 2 Personen: 

  • 1 EL Ghee
  • 2 Kohl­ra­bi
  • 1 Kar­tof­fel
  • 200 ml Mandelmilch
  • 400 ml Wasser/Gemüsebrühe
  • ein klei­nes Stück Ingwer
  • ½ Zwie­bel
  • ¼ Chi­li­scho­te
  • 1 TL Senfsamen
  • ½ TL Kreuz­küm­mel (gemah­len)
  • ½ TL Kurkuma
  • Salz & schwar­zer Pfeffer
  • Zitro­ne

Zutaten für das Topping:

  • 1 TL Mandelblätter
  • 5 Bär­lauch­blät­ter — Tipp: Wem der Bär­lauch­ge­schmack zu inten­siv ist, der kann auch Peter­si­lie verwenden)

Zubereitung:

  1. Den Kohl­ra­bi und die Kar­tof­fel schä­len und in klei­ne Wür­fel schneiden.
  2. Die Zwie­bel und den Ing­wer eben­falls schä­len und fein hacken.
  3. Ghee in einem Zopf erhit­zen und Senf­sa­men dazugeben.
  4. Zwie­beln, Ing­wer, Chi­li und die rest­li­chen Gewür­ze hinzufügen.
  5. Kohl­ra­bi und Kar­tof­fel in den Topf geben und für 1–2 Minu­ten mit anbraten.
  6. Anschlie­ßend so viel Wasser/Gemüsebrühe dazu­ge­ben, bis das Gemü­se bedeckt ist.
  7. Die Sup­pe kurz auf­ko­chen und dann für ca. 30 Minu­ten auf mitt­le­rer Flam­me mit geschlos­se­nem Deckel köcheln lassen.
  8. Im Anschluss die Man­del­milch dazu­ge­ben und die Sup­pe cre­mig pürieren.
  9. Für das Top­ping in einer Pfan­ne die Man­del­blät­ter kurz anbraten.
  10. Den Bär­lauch waschen und in dün­ne Strei­fen schneiden.
  11. Sup­pe mit Salz, Pfef­fer und Zitro­ne abschme­cken und das Top­ping auf die Kohl­ra­bi­sup­pe geben.