Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories

Rote Beete Raita

Rote Beete Raita

Rote Beete Raita

16 September 2020

yogiveda

Hast du schon mal Rai­ta geges­sen? Rai­ta ist eine Bei­la­ge auf Joghurt-Basis und ist in Indi­en ganz bekannt. Dort wird eine Rai­ta fast zu jedem Essen gereicht. Beson­ders zu schar­fen Spei­sen wird in Indi­en häu­fig Rai­ta geges­sen, da Joghurt im ers­ten Moment küh­lend wirkt. Aller­dings wer­den dem Joghurt laut dem Ayur­ve­da eher erhit­zen­de Wir­kun­gen nach­ge­sagt. Daher soll­ten Men­schen, die ein Pit­ta Ungleich­ge­wicht haben, Rai­ta nur in Maßen essen oder eine vega­ne Vari­an­te mit Kokos- oder Soja­jo­ghurt wäh­len.


Die­ses Rote Bee­te Rai­ta gehört zu mei­nen Lieb­lings-Rai­ta. Durch die Rote Bee­te erhält die­se Rai­ta eine kräf­ti­ge Far­be und die aus­ge­wähl­ten Gewür­ze sor­gen zusam­men mit der Roten Bee­te für einen inten­si­ven Geschmack. Außer­dem unter­stüt­zen die aus­ge­wähl­te Gewür­ze unser Ver­dau­ungs­feu­er. Hin­weis: Joghur soll­test du laut dem Ayur­ve­da nicht zu spät am Abend essen, da er die Srotas, die Kör­per­ka­nä­le, blo­ckie­ren kann. Die­ses Rai­ta eig­net sich daher her­vor­ra­gend als Bei­la­ge zum Mit­tag­essen. Die Rote Bee­te passt zum Bei­spiel wun­der­bar zu Ofen­ge­mü­se oder als Bei­la­ge zu gedüns­te­tem Gemü­se, Reis und Cha­pa­tis.

Rezept: Rote Beete Raita


Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 TL Sesam­öl oder Ghee
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 2 klei­ne Rote Bee­te Knol­len
  • ein klei­nes Stück Ing­wer
  • 250 g Jog­uhrt — (Vega­ne Alter­na­ti­ve: Soja­jo­ghurt oder Kokos­jo­ghurt)
  • Zitro­nen­saft
  • Salz & Pfef­fer
  • 1 TL Senf­sa­men
  • je 1 TL Kreuz­küm­mel- und Kori­an­der­sa­men
  • fri­scher Kori­an­der

 


Zubereitung:

  1. Zunächst Rote Bee­te schä­len und klein ras­peln.
  2. Ing­wer und Knob­lauch schä­len und fein hacken.
  3. Die Samen (bis auf die Senf­sa­men mör­sern).
  4. In einer Pfan­ne Ghee erhit­zen. Senf­sa­men dazu geben und kurz anrös­ten.
  5. Die rest­li­chen Gewür­ze dazu­ge­ben und mit­an­rös­ten.
  6. Nach kur­zer Zeit Ing­wer und Knob­lauch eben­falls in die Pfan­ne geben.
  7. Anschlie­ßend die Rote Bee­te dazu­ge­ben und so lan­ge anbra­ten bis sie lang­sam weich wird.
  8. Im Anschluss die Rote Bee­te in eine Scha­le geben und kurz abküh­len las­sen.
  9. Dann den Joghurt dazu­ge­ben und mit Salz, Pfef­fer und Zitro­nen­saft abschme­cken. Fri­sche Kräu­ter dazu­ge­ben.

Workshops & Kochkurse

Du möch­test mehr über Ayur­ve­da erfah­ren und die ayur­ve­di­sche Küche ent­de­cken? In Köln ver­an­stal­te ich regel­mä­ßig Ayur­ve­da Koch­kur­se & Work­shops. In mei­nen Kur­sen neh­me ich dich mit in die Welt der ayur­ve­di­schen Leh­re. Alle Infos zu den nächs­ten Ter­mi­nen fin­dest du auf mei­ner Web­sei­te. 

Workshop & Kochkurs

ALLE ARTIKEL