herzhafte Frühstückswaffel

Wie wäre es zur Abwechs­lung mal mit einer herz­haf­ten Waf­fel zum Früh­stück? Laut Ayur­ve­da wird mor­gens ein war­mes Früh­stück emp­foh­len. Aber es muss nicht immer der klas­si­sche Por­ridge sein. 🙂 Wenn du mal kei­ne Lust auf etwas Süßes zum Früh­stück hast, ist die­se köst­li­che herz­haf­te Früh­stücks­waf­fel genau das Rich­ti­ge. Die Waf­feln sind vegan und kön­nen auch als glut­un­freie Vari­an­te zube­rei­tet wer­den. Du kannst die Früh­stücks­waf­fel belie­big mit Gemü­se, Nüs­sen, Gewür­zen und fri­schen Kräu­tern kom­bi­nie­ren. Ich habe Zwie­beln, Baby­spi­nat, Wal­nüs­se und ver­schie­de­ne Gewür­ze ver­wen­det. Und ich kann dir sagen, es war köst­lich. Du hast kein Waf­fel­ei­sen? Kein Pro­blem. Du kannst den Teig auch als Pfann­ku­chen in der Pfan­ne backen.

Rezept: Herzhafte Frühstückswaffel mit Spinat

für 2 Portionen

Dru­cken
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für die herzhaften Frühstückswaffeln:

  • 160 g Din­kel­mehl — Tipp: Reis­mehl als glu­ten­freie Alternative
  • 160 ml Reis­milch oder Wasser
  • eine Pri­se Salz und Pfeffer
  • 12 TL frisch gerie­be­ner Ingwer
  • je 14 TL Kur­ku­ma, Bocks­horn­klee, Kori­an­der, Kreuzümmel
  • 1 klei­ne Zwiebel
  • 200 g Babyspinat
  • Wal­nüs­se
  • 1 TL Ghee (Vega­ne Alter­na­ti­ve: Olivenöl)
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung der köstlichen Frühstückswaffel:

  1. Zuerst Mehl mit Reis­milch oder Was­ser in eine Schüs­sel geben und mit einem Schnee­be­sen zu einem Teig verrühren.
  2. Anschlie­ßend die Gewür­ze, den fri­schen Ing­wer sowie Salz und Pfef­fer dazu­ge­ben und unterrühren.
  3. Den Teig für einen Moment zur Sei­te stellen.
  4. Dann die Zwie­beln sehr fein schnei­den und den Spi­nat waschen. Die Hälf­te des Spi­nats eben­falls klein schneiden.
  5. Die Zwie­beln und die Hälf­te des Spi­nats (den klein geschnit­te­nen) anschlie­ßend zum Teig geben und unterrühren.
  6. Dann das Waf­fel­ei­sen vor­hei­zen und bei­de Sei­ten des Waf­fel­ei­sen mit Ghee bestreichen.
  7. Mit einer Kel­le den Teig nach und nach in das Waf­fel­ei­sen geben und die Waf­fel gold­braun backen.
  8. Für den Spi­nat: Wäh­rend­des­sen in einer Pfan­ne Oli­ven­öl erhit­zen. Je eine Pri­se Bocks­horn­klee und Kori­an­der dazu­ge­ben und den rest­li­chen Spi­nat mit den Wal­nüs­sen in die Pfan­ne geben und andünsten.
  9. Die geba­cke­ne Waf­fel auf einen Tel­ler geben und mit dem Spi­nat und den Wal­nüs­sen garnieren.
Yogiveda Kochbuch

Yogiveda Kochbuch

Wei­te­re köst­li­che ayur­ve­di­sche Früh­stücks­re­zep­te fin­dest du übri­gens auch in mei­nem Yogi­ve­da Koch­buch. Dich erwar­tet mehr als 70 köst­li­che Rezep­te für alle Mahl­zei­ten. Außer­dem erhältst du einen Ernäh­rungs­plan für dei­ne ayur­ve­di­sche Woche.