Orientalischer Bulgur auf ayurvedisch

Wie wäre es die­se Woche mal mit eine köst­li­chen ori­en­ta­li­schen Bul­gur mit einem erfri­schen­den Zitro­nen-Peter­si­li­en-Dip und geba­cke­ner Sesam-Auber­gi­ne? Die­ses köst­li­che Rezept ist beson­ders gut für die Früh­lings­zeit geeig­net, denn es beinhal­tet vie­le anre­gen­de Gewür­ze und Lebens­mit­tel wie Zwie­beln, Ing­wer, Knob­lauch und Chi­li, die unse­ren Stoff­wech­sel anre­gen. Die Papri­ka schmeckt leicht süß und hat einen zusam­men­zie­hen­den Geschmack außer­dem wirkt sie erhit­zend und ist daher für das Kapha-Dosha gut geeig­net. Und auch die Auber­gi­ne ist beson­ders gut für die Kapha-Kon­sti­tu­ti­on geeig­net. Denn Auber­gi­nen schme­cken bit­ter und zusam­men­zie­hend und haben eine erhit­zen­de Wir­kung. Der Zitro­nen-Peter­si­lie-Dip sorgt für einen erfri­schen­den Geschmack und eig­net sich opti­mal als Top­ping zum ori­en­ta­li­schen Bulgur.

Vegane Variante — Orientalischer Bulgur mit Zitronen-Petersilien-Dip

Den ori­en­ta­li­schen Bul­gur ist bist auf zwei Zuta­ten vegan. Du kannst ihn aber ganz ein­fach kom­plett vegan zube­rei­ten. Statt Ghee kannst du zum Bei­spiel Oli­ven­öl ver­wen­den und als Alter­na­ti­ve zum Natur­jo­ghurt schmeckt Kokos­jo­ghurt wun­der­bar und erfrischend.

Rezept: Orientalischer Bulgur mit Zitronen-Petersilien-Dip

für 2 Portionen

Dru­cken
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für den Orientalischen Bulgur:

  • 100 g Bulgur
  • 1 rote Paprika
  • 12 Chi­li­scho­te
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Kicher­erb­sen (vor­ge­kocht)
  • eine Zwie­bel
  • eine Knob­lauch­ze­he
  • ein klei­nes Stück Ingwer
  • 12 TL Kurkuma
  • eine Pri­se Zimt
  • 1 TL Kori­an­der (gemah­len)
  • 12 TL Asafoetida
  • 1 TL Ore­ga­no (getrock­net)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Ghee oder Olivenöl
  • 1 TL Senfsamen
  • eine Pri­se Salz
  • 6 Dat­teln

Für die gebackene Sesam-Aubergine:

  • eine klei­ne Aubergine
  • 1 EL Olivenöl
  • eine Pri­se Chili
  • eine Pri­se Kreuz­küm­mel (gemah­len)
  • 1 TL Sesamsamen

Zutaten für den Zitronen-Petersilien-Dip:

  • 2 EL Kokos­jo­ghurt oder Naturjoghurt
  • fri­sche Petersilie
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • ein Sprit­zer Zitrone
  • je eine Pri­se Salz und Pfeffer
  • 1 TL Olivenöl

Orientalischer Bulgur auf ayurvedisch


Zubereitung des orientalischen Bulgurs mit Zitronen-Petersilie-Dip: 

  1. Zuerst Zwie­bel, Knob­lauch und Ing­wer schä­len und fein hacken. Chi­li in fei­ne Rin­ge schnei­den. Papri­ka ent­ker­nen und klein schnei­den. Auber­gi­ne in klei­ne Wür­fel schnei­den. Dat­teln ent­ker­nen und in klei­ne Stü­cke schneiden.
  2. Ghee oder Oli­ven­öl in einem gro­ßen Topf erhit­zen. Die Senf­sa­men dazu­ge­ben und kurz war­ten, bis sie auf­sprin­gen. Dann Kur­ku­ma, Kori­an­der, Asa­foeti­da, Ore­ga­no und Zimt sowie Zwie­bel, Chi­li, Knob­lauch und Ing­wer dazu­ge­ben und kurz anrösten
  3. Anschlie­ßend Bul­gur, Papri­ka, Dat­teln, Kicher­erb­sen und Toma­ten­mark dazu­ge­ben und kurz mit­an­rös­ten. Anschlie­ßend die Gemü­se­brü­he dazu­ge­ben und auf­ko­chen. Für ca. 30 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze köcheln lassen.
  4. Wäh­rend­des­sen die Auber­gi­nen­wür­fel in eine ofen­fes­te Form geben und mit Oli­ven­öl, Kreuz­küm­mel, Chi­li und Sesam­sa­men für ca. 20 — 30 Minu­ten bei 180 Grad im Back­ofen backen.
  5. Für den Zitro­nen-Peter­si­lie-Dip Kokos­jo­ghurt oder Natur­jo­ghurt in ein Schäl­chen geben. Die Peter­si­lie fein hacken und dazu­ge­ben. Zitro­ne waschen und die Scha­le mit einer Rei­be in den Joghurt rei­ben. Mit Zitro­nen­saft, Oli­ven­öl, Salz und Pfef­fer abschmecken.
  6. Den Bul­gur mit Salz abschme­cken und in eine Scha­le geben. Die gerös­te­ten Auber­gi­nen ggfs. sal­zen und zusam­men mit dem Zitro­nen-Peter­si­lie-Dip auf den Ori­en­ta­li­schen Bul­gur geben.

Yogiveda Kochbuch

In mei­nem Ayur­ve­da Koch­buch erwar­tet dich übri­gens über 70 köst­li­che ayur­ve­di­sche Rezep­te sowie ein Ernäh­rungs­plan inkl. Ein­kaufs­lis­te für dei­ne ayur­ve­di­sche Woche.

Yogiveda Kochbuch