ayurvedischer Reissalat

Wie wäre es heu­te mit einem som­mer­li­chen Reis­sa­lat? Im Som­mer ver­spü­ren wir oft weni­ger Hun­ger, da unser Ver­dau­ungs­feu­er in die­ser Jah­res­zeit weni­ger stark aus­ge­prägt ist. Der ayur­ve­di­sche Reis­sa­lat passt wun­der­bar zum Som­mer und eig­net sich opti­mal für die nächs­te Grill­par­ty oder ein leich­tes Mit­tag- oder Abend­essen. Wie ihr viel­leicht schon gemerkt habt, gibt es bei mir in der Spar­gel­zeit jede Men­ge Spar­gel­ge­rich­te. Beson­ders vom grü­nen Spar­gel bin ich ein gro­ßer Fan.

Für den ayur­ve­di­schen Reis­sa­lat habe ich schwar­zen Reis gewählt, da er dem Salat durch sei­nen nus­si­gem Geschmack eine beson­de­re Note gibt. Der Nach­teil von schwar­zem Reis und auch der Grund war­um ich ihn nicht so oft koche, ist die lan­ge Koch­zeit. Die Koch­zeit liegt bei ca. 45 Minuten.

Rezept: Ayurvedischer Reissalat mit grünem Spargel

für 3–4 Portionen

Dru­cken
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für den ayurvedischen Reissalat:

  • 250 g schwar­zen Reis
  • 3 Früh­lings­zwie­beln
  • 100 g Ziegen-Fetakäse
  • einen Gra­nat­ap­fel
  • 10 Dat­teln
  • fri­sche Kräu­ter — Tipp: Ver­wen­de an hei­ßen Tagen bit­te­re und küh­len­de Kräu­ter wie z.B. Min­ze oder Koriander
  • 400 g grü­nen Spargel
  • 2 TL Ghee (Alter­na­tiv: Kokos­öl oder Öl)
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • je 14 TL Bocks­horn­klee, Kur­ku­ma und Koriander
  • eine Pri­se Salz
  • 3 — 4 EL Olivenöl
  • 1–2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL mit­tel­schar­fer Senf

Zubereitung des ayurvedischen Reissalats:

  1. Den Reis mit ca. 750 ml Was­ser und einer Pri­se Salz aufkochen.
  2. In der Zwi­schen­zeit den Spar­gel waschen, das unte­re Ende abschnei­den oder schä­len und dann in 2 cm gro­ße Stü­cke schneiden.
  3. Den Knob­lauch schä­len und klein schnei­den. Die Früh­ligs­zwie­beln waschen und in dün­ne Rin­ge schneiden.
  4. In einer Pfan­ne Ghee erhit­zen und die Gewür­ze (Bocks­horn­klee, Kur­ku­ma und Kori­an­der) dazugeben.
  5. Nach 2 — 3 Minu­ten den Knob­lauch, Früh­lings­zwie­beln und Spar­gel dazugeben.
  6. Den Spar­gel anbra­ten bis er leicht gebräunt, aber immer noch schön kna­ckig ist (ca. 10 — 15 Minuten).
  7. Anschlie­ßend den Gra­nat­ap­fel auf­schnei­den und die Ker­ne heraustrennen.
  8. Dat­teln ent­ker­nen und klein schnei­den, Feta­kä­se abtrop­fen und klein würfeln.
  9. Alle Zuta­ten in eine Schüs­sel geben und ver­men­gen. Fri­sche Kräu­ter schnei­den dazu­ge­ben und den Salat mit Salz abschmecken.
  10. Für das Dres­sing: 3 ‑4 EL Oli­ven­öl, 1–2 EL Zitro­nen­saft, 1 TL Aga­ven­dick­saft und 1 TL mit­tel­schar­fen Senf zu einer Salat­sau­ce ver­rüh­ren und unter den ayur­ve­di­schen Reis­sa­lat mengen.