Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein

Spargel-Kokos-Suppe

Spargel-Kokos-Suppe

Spargel-Kokos-Suppe

29 Mai 2019

yogiveda

End­lich ist wie­der Spar­gel­zeit. Ich freue mich immer wahn­sin­nig auf die Spar­gel­zeit, denn ich lie­be Spar­gel. Vor allem bin ich ein gro­ßer Fan von grü­nem Spar­gel. Der Vor­teil beim grü­nen Spar­gel ist, dass er nicht geschält wer­den muss, da er über der Erde wächst und daher nicht so schnell ver­holzt. Es gibt so vie­le unter­schied­li­che Spar­gel­re­zep­te — von Sup­pen, Sala­ten bis Risot­to. Ich tei­le heu­te mit dir das Rezept für mei­ne abso­lu­te Lieb­lings-Spar­gel-Sup­pe — die Spar­gel-Kokos-Sup­pe. Die­se Sup­pe haben wir übri­gens auch bei mei­nem letz­ten Ayur­ve­da Koch­kurs gekocht. Da die Spar­gel-Sup­pe mit Kokos­milch zube­rei­tet wird, ist sie auch opti­mal für alle Vega­ner unter euch geeig­net. Laut Ayur­ve­da eig­nen sich Sup­pen übri­gens beson­ders zum Abend­essen wun­der­bar, da sie leicht ver­dau­lich sind.

Spargel-Kokos-Suppe

Zutaten für 4 Personen: 

  • 500 g grü­ner Spar­gel
  • 1 Dose Kokos­milch
  • 500 ml Gemü­se­brü­he
  • 1 Zitro­ne
  • ein klei­nes Stück Ing­wer
  • je eine Pri­se Pfef­fer, Salz
  • Mus­kat­nuss
  • Fen­chel­sa­men*
  • Kicher­erb­sen­mehl
  • Was­ser
  • Je eine Pri­se Salz & Pfef­fer
  • 1 TL Ghee* oder Kokos­öl (Selbst­ge­rech­tes Ghee schmeckt aber übri­gens am bes­ten. Hier fin­dest du eine Anlei­tung.)

Mango Püree


Wie es geht: 

  1. Den grü­nen Spar­gel waschen und den unte­ren Teil abschnei­den, wenn er tro­cken ist, ansons­ten reicht schä­len aus.
  2. Anschlie­ßend den Spar­gel in 2 bis 3 cm gro­ße Stü­cke schnei­den.
  3. In einem Topf Ghee oder Kokos­öl erhit­zen und die Fen­chel­sa­men kurz dar­in anbra­ten.
  4. Ing­wer schä­len und klein schnei­den.
  5. Anschlie­ßen den grü­nen Spar­gel mit den ange­rös­te­ten Fen­chel­sa­men, der Gemü­se­brü­he, dem Zitro­nen­saft und dem Ing­wer weich kochen.
  6. Die Spar­gel­stück­chen durch ein Sieb abgie­ßen und das Spar­gel-Was­ser in einer Schüs­sel auf­fan­gen.
  7. In einem Topf Ghee erhit­zen und das Kicher­erb­sen­mehl dazu geben. Unter stän­di­gem rüh­ren das Mehl anschwit­zen.
  8. Nach und nach das Spar­gel­was­ser wie­der hin­zu­fü­gen.
  9. Zum Schluss die Kokos­milch dazu­ge­ben und kurz auf­ko­chen las­sen.
  10. Die Spar­gel­stü­cken dazu­ge­ben und die Sup­pe mit Mus­kat­nuss, Zitro­ne, Salz & Pfef­fer abschme­cken.
  11. Je nach Belie­ben kannst du die Sup­pe anschlie­ßend noch pürie­ren.

Die mit Stern­chen (*) gekenn­zeich­ne­ten Links sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Wenn du auf so einen Affi­lia­te-Link klickst und über die­sen Link ein­kaufst, bekom­me ich von dem betref­fen­den Online-Shop oder Anbie­ter eine Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht.

ALLE ARTIKEL