ayurvedisches Risotto

Herbst­zeit bedeu­tet für mich immer Kür­bis­zeit. Heu­te tei­le ich mit euch ein Rezept für ein ayur­ve­di­sches Risot­to, wel­ches ich noch vor mei­ner Rei­se nach Indi­en an einem kal­ten Herbst­tag zube­rei­tet habe. Das ayur­ve­di­sche Risot­to wird mit ein paar lecke­ren Gewür­zen ver­fei­nert und ohne Par­me­san zube­rei­tet. Daher ist es wesent­lich bekömm­li­cher und leich­ter als das klas­si­sche ita­lie­ni­sche Risot­to. Wenn du es ein biss­chen cre­mi­ger magst, kannst du das Risot­to mit Zie­gen­frisch­kä­se oder mit einem vega­nen Par­me­san verfeinern.


Rezept: Ayurvedisches Kürbis-Risotto mit Feldsalat

für 2 Personen


Dru­cken
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für das ayurvedische Risotto:

  • ca. 100 g Risottoreis
  • ca. 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 12 Hok­kai­do­kür­bis
  • 2 TL Zie­gen­frisch­kä­se (Wenn du dich vegan ernährst, kannst du den Zie­gen­frisch­kä­se auch weglassen.)
  • 100 g Feldsalat
  • 2 EL Kür­bis­ker­ne (Alter­na­tiv kannst du zum Bei­spiel auch Wal­nuss­ker­ne oder Pini­en­ker­ne verwenden.)
  • 2 TL Ghee oder Olivenöl
  • je 14 TL Kur­ku­ma, Cur­ry­blät­ter, Bocks­horn­klee, Küm­mel, Koriander
  • ein klei­nes Stück Ingwer

Zubereitung des ayurvedischen Risotto:

  1. Zuerst den Kür­bis ent­ker­nen und in klei­ne Wür­fel schneiden.
  2. Dann die Zwie­bel und den Ing­wer schä­len und wür­feln. Den Feld­sa­lat waschen und zur Sei­te stellen.
  3. Öl oder Ghee in einem Topf erhit­zen, Kür­bis­ker­ne und Gewür­ze hin­zu­ge­ben und kurz anrösten.
  4. Nach kur­zer die Zwie­bel und Ing­wer dazu­ge­ben und anbraten.
  5. Nach wei­te­ren 3–4 Minu­ten die Kür­bis­wür­fel und den Risot­to­reis in den Topf geben und mitanrösten.
  6. Wäh­rend­des­sen die Gemü­se­brü­he aufkochen.
  7. Die ers­ten 100 ml Gemü­se­brü­he in den Topf geben und alles gut rüh­ren. Wei­te­re 100 ml Gemü­se­brü­he dazu­ge­ben, sobald der Reis die Gemü­se­brü­he auf­ge­nom­men hat. So fort­fah­ren bis die Gemü­se­brü­he auf­ge­braucht ist und das Risot­to cre­mig wird.
  8. Den Herd aus­schal­ten und das Risot­to kurz zie­hen lassen.
  9. Das ayur­ve­di­sche Risot­to auf die Tel­ler ver­tei­len und mit Feld­sa­lat und Zie­gen­frisch­kä­se garnieren.