Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein

Ayurvedisches Risotto mit Kürbis

ayurvedisches Risotto

Ayurvedisches Risotto mit Kürbis

28 November 2018

yogiveda

Herbst­zeit bedeu­tet für mich in Deutsch­land nor­ma­ler­wei­se immer Kür­bis­zeit. Heu­te tei­le ich mit euch ein Rezept für ein ayur­ve­di­sches Risot­to, wel­ches ich noch vor mei­ner Rei­se an einem kal­ten Herbst­tag zube­rei­tet habe. Das ayur­ve­di­sche Risot­to wird mit ein paar lecke­ren Gewür­zen ver­fei­nert und wird ohne Par­me­san zube­rei­tet. Daher ist es wesent­lich bekömm­li­cher und leich­ter als das ita­lie­ni­sche Risot­to. Wenn du es ein biss­chen cre­mi­ger magst, kannst du das Risot­to mit Zie­gen­frisch­kä­se ver­fei­nern.


Rezept: Ayurvedisches Kürbisrisotto mit Feldsalat


Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Tas­se Risot­to­reis
  • ca. 500 ml Gemü­se­brü­he
  • 1 rote Zwie­bel
  • 12 Hok­kai­do­kür­bis (Alter­na­tiv kannst du zum Bei­spiel auch Spar­gel ver­wen­den.)
  • 2 TL Zie­gen­frisch­kä­se (Wenn du dich vegan ernährst, kannst du den Zie­gen­frisch­kä­se auch weg­las­sen.)
  • 100 g Feld­sa­lat
  • 2 EL Kür­bis­ker­ne (Alter­na­tiv kannst du zum Bei­spiel auch Wal­nuss­ker­ne oder Pini­en­ker­ne ver­wen­den.)
  • Ghee* oder Oli­ven­öl
  • je 14 TL Kur­ku­ma*, Cur­ry­blät­ter*, Bocks­horn­klee*, Küm­mel*, fri­scher Ing­wer, Kori­an­der*

Ayurveda Beratung


Zubereitung:

  1. Den Kür­bis ent­ker­nen und in klei­ne Wür­fel schnei­den.
  2. Die Zwie­bel und den Ing­wer schä­len und wür­feln.
  3. Den Feld­sa­lat waschen und zur Sei­te stel­len.
  4. Öl oder Ghee in einem Topf erhit­zen und alle Gewür­ze hin­zu­ge­ben.
  5. Nach 3–4 Minu­ten die Zwie­bel und Ing­wer dazu­ge­ben und anbra­ten.
  6. Nach wei­te­ren 3–4 Minu­ten die Kür­bis­wür­fel und den Risot­to­reis in den Topf geben und alles kurz anbra­ten.
  7. Par­al­lel die Gemü­se­brü­he auf­ko­chen.
  8. Die ers­ten 100 ml Gemü­se­brü­he in den Topf geben und alles gut rüh­ren.
  9. Wei­te­re 100 ml Gemü­se­brü­he dazu­ge­ben sobald der Reis die Gemü­se­brü­he auf­ge­nom­men hat.
  10. So fort­fah­ren bis die Gemü­se­brü­he auf­ge­braucht ist und das Risot­to cre­mig wird.
  11. Den Herd aus­schal­ten und das Risot­to kurz zie­hen las­sen.
  12. Gleich­zei­tig die Kür­bis­ker­ne tro­cken (ohne Öl) in einer Pfan­ne anbra­ten.
  13. Das ayur­ve­di­sche Risot­to auf die Tel­ler ver­tei­len und mit Feld­sa­lat, Zie­gen­frisch­kä­se & Kür­bis­ker­nen gar­nie­ren.

Guten Appe­tit 🧡


Die mit Stern­chen (*) gekenn­zeich­ne­ten Links sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Wenn du auf so einen Affi­lia­te-Link klickst und über die­sen Link ein­kaufst, bekom­me ich von dem betref­fen­den Online-Shop oder Anbie­ter eine Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht.

ALLE ARTIKEL