Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories

Ayurvedisches Sommer-Menü

Ayurvedisches Sommer-Menü

Ayurvedisches Sommer-Menü

08 Juli 2020

yogiveda

Der Som­mer ist end­lich da und somit auch die Pit­ta-Zeit. Der Ayur­ve­da emp­fiehlt im Som­mer leicht ver­dau­li­che Gerich­te. Ins­be­son­de­re die Geschmacks­rich­tun­gen süß, bit­ter und zusam­men­zie­hend wer­den in der hei­ßen Jah­res­zeit emp­foh­len, da die­se Geschmä­cker eine aus­glei­chen­de Wir­kung auf Pit­ta haben. Daher sind grü­ne Gemü­se­sor­ten wie zum Bei­spiel Man­gold, Blatt­sa­lat, Spi­nat, Fen­chel, Erb­sen, Gur­ken und Zuc­chi­ni sehr gut für die Pit­ta-Zeit geeig­net. Im Som­mer soll­ten wir ver­su­chen unse­re Ernäh­rungs­wei­se anzu­pas­sen und eine Pit­ta aus­glei­chen­de Ernäh­rung zu bevor­zu­gen. Denn mit der rich­ti­gen Ernäh­rung kön­nen wir dafür sor­gen, dass wir im Som­mer gesund und mun­ter blei­ben und auch an hei­ßen Tagen einen küh­len Kopf bewah­ren. Um dich dabei zu unter­stüt­zen, tei­le ich heu­te mit dir ein köst­li­ches ayur­ve­di­sches Som­mer-Menü.

Ayurvedisches Sommer-Menü


Mangold-Rouladen mit Rote Beete Fenchel-Gerste


Zutaten:

  • 6 Man­gold­blät­ter
  • 60 g Gers­te
  • eine Rote Bee­te
  • einen klei­nen Fen­chel
  • 150 ml Was­ser
  • eine Zwie­bel
  • 1 TL Kreuz­küm­mel­sa­men
  • 1 TL Kur­ku­ma
  • 12 TL Kori­an­der­sa­men
  • 12 TL Bocks­horn­klee
  • 1 TL Kori­an­der­sa­men
  • 1 TL Zitro­nen­saft
  • ein klei­nes Stück Ing­wer
  • eine Pri­se Salz
  • 1 TL Ghee

Ayurvedisches Sommer-Menü


Zubereitung:

  1. Zuerst die Kori­an­der- und Kreuz­küm­mel­sa­men grob mör­sern.
  2. Zwie­bel und Ing­wer schä­len und fein hacken.
  3. Rote Bee­te schä­len und mit einer Rei­be klein ras­peln.
  4. Fen­chel in klei­ne Stü­cke schnei­den.
  5. In einem Topf Ghee erhit­zen.
  6. Kreuz­küm­mel und Kori­an­der dazu­ge­ben und kurz anrös­ten.
  7. Anschlie­ßend Ing­wer, Zwie­beln, Kur­ku­ma und Bocks­horn­klee dazu­ge­ben.
  8. Fen­chel und Rote Bee­te hin­zu­fü­gen und mit anbra­ten.
  9. Im Anschluss die Gers­te und das Was­ser in den Topf geben und alles auf­ko­chen las­sen . Für ca. 20 — 30 Minu­ten auf mitt­le­rer Flam­me wei­ter köcheln las­sen. (Solan­ge bis die Gers­te weich ist.)
  10. Wäh­rend­des­sen Was­ser in einem gro­ßen Topf auf­ko­chen.
  11. Man­gold­blät­ter waschen und die Sti­le abschnei­den.
  12. Sobald das Was­ser im Topf kocht, Blatt für Blatt in das Was­ser geben und jedes Blatt für eine Minu­te in den Topf geben. Anschlie­ßend die Blät­ter kurz in kal­tes Was­ser geben und mit einem Küchen­hand­tuch tro­cken tup­fen.
  13. Die Gemü­se-Gers­te mit Salz und Zitro­ne abschme­cken und jeweils 1 EL auf den unte­ren Teil des Man­gold­blatts geben, die Sei­ten leicht ein­klap­pen und vor­sich­tig auf­rol­len.
  14. Anschlie­ßend die gefüll­ten Man­gold-Röll­chen in eine Auf­lauf­form geben und die Man­gold­röll­chen mit Ghee bestrei­chen. Die Röll­chen für ca. 15 Minu­ten im Back­ofen bei 160 Grad garen las­sen.

Beilage: Erbsen-Kokos Dip


Erbsen-Cashew Dip


Ein ayur­ve­di­sches Som­mer-Menü kommt natür­lich nicht ohne einen erfri­schen­den Dip aus. Die­ser lecke­re Erb­sen-Kokos Dip gleicht Pit­ta aus, hat eine küh­len­de Wir­kung und ist schnell zube­rei­tet. Die­ser Dip eig­net sich auch wun­der­bar für einen ayur­ve­di­schen Grill-Abend.


Zutaten:

  • 120 g Erb­sen
  • 4 EL Kokos-Joghurt (Alter­na­ti­ve: Cas­hew-Joghurt)
  • eine klei­ne Zwie­bel
  • eine Knob­lauch­ze­he
  • fri­sche Peter­si­lie oder Kori­an­der
  • 12 TL Kreuz­küm­mel (gemah­len)
  • 12 TL Kur­ku­ma
  • Salz & Pfef­fer
  • Zitro­ne zum Abschme­cken
  • 1 TL Ghee
  • ca. 50 — 100 ml Was­ser

Zubereitung:

  1. Zuerst die Zwie­bel und den Knob­lauch schä­len und fein hacken.
  2. Ghee in einem Topf erhit­zen. Kreuz­küm­mel, Kur­ku­ma sowie Zwie­beln und Knob­lauch dazu­ge­ben und andüns­ten.
  3. Erb­sen dazu­ge­ben und kurz mit anrös­ten.
  4. So viel Was­ser dazu­ge­ben, dass der Topf­bo­den bedeckt ist.
  5. Die Erb­sen für 10 Minu­ten köcheln las­sen.
  6. Anschlie­ßend den Joghurt und die fri­schen Kräu­ter (Peter­si­lie oder Kori­an­der) unter­he­ben und alles pürie­ren.
  7. Den Erb­sen-Kokos Dip mit Salz, Pfef­fer und Zitro­ne abschme­cken.

Dessert: Vanille Pudding mit warmen Kirschen


Abge­run­det wird das ayur­ve­di­sche Som­mer-Menü mit einem lecke­ren vega­nen Vanil­le Pud­ding. Dazu gibt es war­me Kir­schen mit gerös­te­ten Man­del­blät­tern.


Zutaten:

  • 250 ml Man­del­milch
  • 250 ml Was­ser
  • Zitro­nen­ab­rieb
  • eine Vanil­le­scho­te
  • ¼ TL Kar­da­mom, gemah­len
  • 2 EL Kokos­blü­ten­zu­cker oder Rohr­zu­cker
  • 4 EL Mais­stär­ke
  • 1 TL Kokos­öl
  • eine Hand­voll Kir­schen
  • 1 EL Man­del­blät­ter

Zubereitung:

  1. Zuerst die Kir­schen hal­bie­ren und ent­stei­nen. Kokos­öl in einem Topf oder in einer Pfan­ne erhit­zen. Die Kir­schen und die Man­del­blät­ter hin­zu­ge­ben und andüns­ten.
  2. Wäh­rend­des­sen in einem Topf Man­del­milch und Was­ser auf­ko­chen.
  3. Mit einer Rei­be die Zitro­nen­scha­le in den Topf rei­ben.
  4. Vanil­le, Kar­da­mom und den Zucker dazu­ge­ben.
  5. Die Mais­stär­ke mit der drei­fa­chen Men­ge Was­ser in einem Schäl­chen anrüh­ren und nach und nach unter­rüh­ren bis der Vanil­le Pud­ding lang­sam fest wird.
  6. Anschlie­ßend den Pud­ding in zwei Schäl­chen geben und leicht abküh­len las­sen.
  7. Zum Schluss die gedüns­te­ten Kir­schen dazu­ge­ben.

    Ayurvedische Herbst-Küche

Du möch­test mehr über Ayur­ve­da, die Jah­res­zei­ten und Gewür­ze erfah­ren und gleich­zei­tig die ayur­ve­di­sche Küche ent­de­cken? Dann sicher dir ger­ne dei­nen Platz für mei­nen nächs­ten Koch­kurs. Alle Infos fin­dest du HIER:


Workshop & Kochkurs


ALLE ARTIKEL