Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories

Kokos-Chutney

Kokos-Chutney

Kokos-Chutney

22 Juli 2020

yogiveda

Som­mer­zeit ist Pit­ta-Zeit. Das bedeu­tet, dass zu die­ser Jah­res­zeit das Feu­er Ele­ment sehr prä­sent ist. Daher brau­chen wir im Som­mer vor allem Sub­stan­zen und Lebens­mit­tel die eine küh­len­de Wir­kung auf Kör­per & Geist haben. Die Kokos­nuss ist für die Som­mer­zeit auf­grund ihrer Eigen­scha­fen beson­ders gut geeig­net, um Pit­ta zu regu­lie­ren. Denn sie hat eine küh­len­de Wir­kung auf unse­ren Kör­per. Die­ses lecke­re Kokos-Chut­ney eig­net sich also ide­al als Bei­la­ge für hei­ße Som­mer­ta­ge. Tra­di­tio­nell wird die Kokos-Chut­ney in Indi­en zu Dosas gereicht. Dosas sind eine Art Pfann­ku­chen aus Chan­na Dal und Reis. Aber auch zu leich­ten Som­mer­ge­rich­ten als Bei­la­ge und zu Gemü­se, gekoch­tem Getrei­de oder Cha­pa­tis schmeckt die­ses Chut­ney wun­der­bar und erfri­schend.

Rezept: Kokos-Chutney


Zutaten:

  • 1 TL Senf­sa­men
  • 1 EL getrock­ne­te Cur­ry­blät­ter
  • 12 Chi­li­scho­te (Tipp: An hei­ßen Tagen oder wenn dein Pit­ta erhöht ist, emp­feh­le ich dir eine mil­de Chi­li oder die Chi­li ganz weg­zu­las­sen.)
  • ein klei­nes Stück Ing­wer
  • 1 TL Kori­an­der­sa­men
  • eine Pri­se Salz
  • 1 TL Kokos­öl
  • 5 EL Kokos­flo­cken
  • 50 ml Kokos­milch
  • 80 — 100 ml Was­ser
  • 1 TL Zitro­nen­saft
  • fri­scher Kori­an­der

Zubereitung:

  1. Zunächst die Chi­li­scho­te in dün­ne Rin­ge schnei­den.
  2. Anschlie­ßend Ing­wer schä­len und fein hacken.
  3. Die Kori­an­der­sa­men im Mör­ser leicht ansto­ßen.
  4. Das Kokos­öl in einem Topf erhit­zen.
  5. Senf­sa­men dazu­ge­ben und war­ten bis sie auf­sprin­gen.
  6. Anschlie­ßend die Kori­an­der­sa­men dazu­ge­ben.
  7. Nach kur­zer Zeit Ing­wer, Chi­li, Cur­ry­blät­ter und Kokos­flo­cken in den Topf geben.
  8. Was­ser und Kokos­milch dazu­ge­ben und kurz auf­ko­chen las­sen. Gib so viel Flüs­sig­keit dazu­ge­ben, dass das Kokos-Chut­ney eine cre­mi­ge Kon­sis­tenz bekommt.
  9. Den Kori­an­der waschen und fein hacken.
  10. Im Anschluss das Kokos-Chut­ney mit Zitro­nen­saft und Salz abschme­cken, den fri­schen Kori­an­der unter­he­ben und das Chut­ney leicht abküh­len las­sen.

Workshops & Kochkurse

Du möch­test mehr über Ayur­ve­da, die Jah­res­zei­ten und Gewür­ze erfah­ren und gleich­zei­tig die ayur­ve­di­sche Küche ent­de­cken? Dann sicher dir ger­ne dei­nen Platz für mei­nen nächs­ten Koch­kurs. Dich erwar­tet ein unver­gess­li­cher Nach­mit­tag mit ganz vie­len Inspi­ra­tio­nen & Ayur­ve­da-Wis­sen für dei­nen All­tag. Alle Infos fin­dest du HIER:


Workshop & Kochkurs

ALLE ARTIKEL