Ayurvedische Kürbis-Cashew-Sauce

Heu­te gibt es ein lecke­res Sau­cen Rezept für dich. Die­se lecke­re Kür­bis-Cas­hew-Sau­ce passt aus­ge­zeich­net zu Ofen­ge­mü­se und gekoch­tem Getrei­de — zum Bei­spiel Rote Bee­te aus dem Ofen mit Bas­ma­ti­reis. Außer­dem ist sie ein guter Ersatz für eine Toma­ten­sauce und kann daher wun­der­bar mit Din­kel­pas­ta kom­bi­niert wer­den. Die Kür­bis-Cas­hew-Sau­ce kannst du ganz ein­fach aus übrig geblie­be­nem Ofen­kür­bis zube­rei­ten. So kannst du dir die Zube­rei­tung erleich­tern und Res­te wei­ter verwerten.

Rezept: Kürbis-Cashew-Sauce

Zutaten:

  • 14 Hok­kai­do Kür­bis (klein)
  • 100–150 ml Cas­hew Milch
  • eine Pri­se Muskat
  • eine klei­ne Zwiebel
  • eine Pri­se Salz
  • 12 TL Kurkuma
  • 14 TL Kreuz­küm­mel (gemah­len)
  • 14 TL Kori­an­der (gemah­len)
  • eine Pri­se Asafoetida
  • eine Knob­lauch­ze­he
  • 2 EL Olivenöl
  • 12 TL Zitronensaft
  • 3 Stän­gel fri­sche Petersilie

Ayurvedischer Kürbis aus dem Backofen


Zubereitung:

  1. Zuerst den Back­ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Kür­bis ent­ker­nen und in klei­ne Wür­fel schneiden.
  3. Dann Zwie­bel und Knob­lauch schä­len und eben­falls klein Würfeln.
  4. Den Kür­bis mit den Zwie­beln und  dem Knob­lauch sowie den Gewür­zen und dem Oli­ven­öl in eine Auf­lauf­form geben. Alles gut durch­mi­schen und dann bei 180 Grad für ca. 30 Minu­ten in den Back­ofen geben.
  5. Den Kür­bis kurz abküh­len las­sen und anschlie­ßend in einen Mixer geben.
  6. Die Cas­hew Milch und die Peter­si­lie dazu­ge­ben und alles so lan­ge pürie­ren bis eine cre­mi­ge Sau­ce entsteht.
  7. Anschlie­ßend mit Salz und Zitro­ne abschmecken.

Ayurveda Kochkurs