Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ayurveda-Blog
Mittagessen

Rote Beete Kitchari

Rote Beete Kitchari

Rote Beete Kitchari

16 Oktober 2019

yogiveda

Hast du schon mal Kit­cha­ri pro­biert? Kit­cha­ri ist das Detox Gericht im Ayur­ve­da. Falls du dei­nen Kör­per ent­gif­ten möch­test, dein Ver­dau­ungs- und Immun­sys­tem stär­ken möch­test, ist Kit­cha­ri genau das Rich­ti­ge für dich. Die Haupt­zu­tat von Kit­cha­ri sind geschäl­te Mung­boh­nen (Mung-Dhal). Mung­Dhal* erhältst du zum Bei­spiel in ver­schie­de­nen Bio-Super­märk­ten, in indi­schen Super­märk­ten oder im Reform­haus. Alter­na­tiv kannst du aber auch die grü­nen gan­zen Mung­boh­nen für das Rezept ver­wen­den. Soll­test du gan­ze Mung­boh­nen ver­wen­den, ist es wich­tig, dass du sie vor­her min­des­tens 8 Stun­den ein­weichst, damit sie bekömm­li­cher werden.


Zutaten für den Rote Beete Kitchari


Zuta­ten für 1 Portion:

  • 30 g Mung-Dhal*
  • 30 g Basmatireis
  • 240 ml Wasser
  • 1 TL Ghee
  • eine Knob­lauch­ze­he
  • 1 klei­nes Stück Ingwer
  • je 14 TL Kreuz­küm­mel, Kur­ku­ma, Kori­an­der, Asa­foeti­da*, Fen­chel­sa­men, Senfsamen
  • je eine Pri­se Pfef­fer und Steinsalz
  • 1 Knol­le Rote Beete
  • fri­sche Kräu­ter nach Wahl

Hin­weis: Asa­foeti­da ist übri­gens ein beson­ders gutes Gewürz für Vata-Men­schen. Es hilft bei Blä­hun­gen, wirkt krampf­lö­send und nervenberuhigend.


Rote Beete Kitchari


Zubereitung Rote Beete Kitchari

    1. Mung-Dhal und den Reis gründ­lich waschen.
    2. Anschlie­ßend Ghee in einem Topf erhitzen.
    3. Wäh­rend­des­sen Ing­wer und Knob­lauch schä­len und klein würfeln.
    4. Sobald das Ghee erhitzt ist, die Gewür­ze im Ghee anbraten.
    5. Nach kur­zer Zeit Ing­wer und Knob­lauch dazugeben.
    6. Den Mung-Dhal und den Reis nach 2 Minu­ten dazu­ge­ben und mit der vier­fa­chen Men­ge Was­ser auffüllen.
    7. Rote Bee­te schä­len und klein raspeln.
    8. Die Rote Bee­te nach ca. 10 Minu­ten dazugeben.
    9. Den Kit­cha­ri für 30 — 40 Minu­ten mit geschlos­se­nem Deckel bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur kochen lassen.
    10. Zum Schluss mit Salz abschme­cken und je nach Geschmack mit fri­schen Kräu­tern bestreuen.

Im Ayur­ve­da steht beim Detox die Stär­kung des Ver­dau­ungs­feu­er und das Aus­schei­den von Gift­stof­fen im Vor­der­grund. Denn fast alle Beschwer­den und Krank­hei­ten kön­nen auf ein gestör­tes Ver­dau­ungs­feu­er zurück­ge­führt wer­den. Wenn du mehr über Ayur­ve­da und Detox erfah­ren möch­test, sicher dir ger­ne noch dei­nen Platz bei mei­nem Ayur­ve­da Work­shop — Detox, Ent­span­nung und Ayurveda. 

Ayurveda Workshop


Die mit Stern­chen (*) gekenn­zeich­ne­ten Links sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Wenn du auf so einen Affi­lia­te-Link klickst und über die­sen Link ein­kaufst, bekom­me ich von dem betref­fen­den Online-Shop oder Anbie­ter eine Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht.

ALLE ARTIKEL