Ayurvedische Sommer-Suppe mit Kohlrabi und Gurke

Der Som­mer ist im vol­len Gan­ge und die Tage sind zur­zeit sehr heiß. Im Som­mer fährt unser Ver­dau­ungs­feu­er run­ter, um die Hit­ze von außen zu regu­lie­ren. Daher ist unse­re Ver­dau­ungs­kraft im Som­mer eher schwä­cher aus­ge­prägt. Ins­be­son­de­re an hei­ßen Tagen eig­net sich daher eine leicht küh­len­de und erfri­schen­de Sup­pe. Aller­dings soll­test du gera­de an hei­ßen Tagen dar­auf ach­ten nicht zu hei­ße Spei­sen zu dir zu neh­men. Die ayur­ve­di­sche Som­mer-Sup­pe kannst du vor dem Ver­zehr daher leicht abküh­len las­sen und anschlie­ßend lau­warm genießen.

Rezept: Ayurvedische Sommer-Suppe

Die­se ayur­ve­di­sche Som­mer-Sup­pe ist leicht ver­dau­lich und hat eine küh­len­de Wir­kung auf unse­ren Kör­per. Daher sorgt sie für einen Pit­ta-Aus­gleich an hei­ßen Sommertagen.


Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Kohl­ra­bi
  • 1 Salat­gur­ke
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Cas­hew­milch oder Kokos­milch (Tipp: An hei­ßen Tagen ist Kokos­milch opti­mal geeig­net, um Pit­ta zu regu­lie­ren und den Kör­per zu kühlen)
  • 12 TL Kreuzkümmelsamen
  • 12 TL Koriandersamen
  • eine Pri­se Asafoetida
  • 12 TL Fenchelsamen
  • 4 Stän­gel Dill
  • 1 TL Ghee oder Kokosöl
  • Salz & Pfeffer
  • 12 TL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Zuerst den Kohl­ra­bi schä­len und in klei­ne Wür­fel schneiden.
  2. Kreuz­küm­mel­sa­men, Kori­an­der­sa­men und Fen­chel­sa­men grob mörsern.
  3. Salat­gur­ke hal­bie­ren und mit einem Löf­fel die Ker­ne ent­fer­nen. Die Gur­ke anschlie­ßend klein schneiden.
  4. In einem Topf Ghee oder Kokos­öl erhitzen.
  5. Die gemör­ser­ten Samen dazu­ge­ben und kurz anrösten.
  6. Den Kohl­ra­bi in den Topf geben und eben­falls kurz mit anrösten.
  7. Anschlie­ßend die Gemü­se­brü­he dazu­ge­ben und den Kohl­ra­bi anschlie­ßend für ca. 20 Minu­ten bei mitt­le­rer Tem­pe­ra­tur köcheln lassen.
  8. Nach 15 Minu­ten Koch­zeit die Gur­ke und die Cas­hew- oder Koks­milch dazugeben.
  9. Im Anschluss die ayur­ve­di­sche Som­mer-Sup­pe mit einem Pürier­stab fein pürie­ren und mit Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer abschmecke.
  10. Zum Schluss den Dill waschen, fein hacken und über die Sup­pe geben.

An hei­ßen Tagen kannst du die Sup­pe vor dem Ver­zehr leicht abküh­len lassen.


Ayurveda Kochkurse 

Du möch­test mehr über Ayur­ve­da, die Jah­res­zei­ten und Gewür­ze erfah­ren und gleich­zei­tig die ayur­ve­di­sche Küche ent­de­cken? Dann sicher dir ger­ne dei­nen Platz für mei­nen nächs­ten Koch­kurs in Köln. Dich erwar­tet ein unver­gess­li­cher Nach­mit­tag mit ganz vie­len Inspi­ra­tio­nen & Ayur­ve­da-Wis­sen für dei­nen All­tag. Alle Infos fin­dest du HIER:


Workshop & Kochkurs