Hirse-Kurkuma Porridge

Hir­se gehört eigent­lich nicht zu mei­nem Lieb­lings­ge­trei­de. Denn mir als Vata-Typ ist Hir­se meis­tens viel zu tro­cken. Aber mit einer guten Por­ti­on Ghee, schmeckt der Hir­se-Porr­ridge sehr cre­mig und ist daher auch für Vata-Men­schen ab und zu eine tol­le Früh­stücksal­ter­na­ti­ve. Für Men­schen, die viel Kapha in ihrer Kon­sti­tu­ti­on haben, ist ein Hir­se Por­ridge das idea­le Früh­stück, da Hir­se aus­glei­chend auf Kapha wirkt. Hier fin­dest du wei­te­re köst­li­che ayur­ve­di­sche Frühstücksrezepte »

Rezept: Hirse-Kurkuma-Porridge mit gedünsteten Äpfeln

für 1 Portion

Zutaten für den ayurvedischen Hirse-Porridge:

  • 50 g Hirse
  • 100 — 130 ml Pflan­zen­milch oder Wasser
  • 2 TL Ghee — Tipp für Vata: dop­pel­te Men­ge Ghee, damit es schön cre­mig wird
  • 1 TL Kurkuma
  • 12 TL Kardamom
  • Wer es ger­ne etwas süßer mag: 1 TL Kokos­blü­ten­zu­cker oder Agavendicksaft

Zutaten für den gebackenen Apfel: 

  • 1 Apfel
  • 100 ml Apfelsaft
  • eine Pri­se Zimt
  • 1 TL frisch gerie­be­nen Ingwer
  • eine Pri­se Kurkuma

Zubereitung des ayurvedischen Hirse-Kurkuma-Porridge:

  1. Zuerst den Back­ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für den Hir­se-Por­ridge in einem Topf Ghee erhit­zen. Kur­ku­ma und Kar­da­mom dazu­ge­ben und kurz anrösten.
  3. Dann die Hir­se mit Pflan­zen­milch oder Was­ser und dem Kokosblütenzucker/Agavendicksaft auf­ko­chen las­sen und bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur für ca. 20 Minu­ten köcheln lassen.
  4. Für den gedüns­te­ten Apfel den Apfel hal­bie­ren, ent­ker­nen und in dün­ne Schei­ben schneiden.
  5. Anschlie­ßend die Apfel­schei­ben in eine Auf­lauf­form geben und mit dem Apfel­saft, Kur­ku­ma, Zimt und frisch gerie­be­nen Ing­wer für ca. 15 — 20 Minu­ten bei 180 Grad in den Back­ofen schieben.
  6. Dann den Hir­se-Kur­ku­ma Por­ridge in eine Schüs­sel geben. Wer ist cre­mi­ger mag, kann noch einen TL Ghee untermischen.
  7. Im Anschluss die geba­cke­nen Äpfel aus dem Ofen neh­men und auf den Hir­se-Por­ridge geben.