Möhrensuppe

Ins­be­son­de­re in der aktu­el­len Zeit ist es wich­tig, dass wir unser Immun­sys­tem mit einer gesun­den Ernäh­rung stär­ken. Jetzt in der Kapha-Zeit sind war­me und leich­te Gerich­te emp­feh­lens­wert und Gewür­ze, die unse­ren Stoff­wech­sel ankur­beln und unse­re Ver­dau­ungs- und Immun­sys­tem stär­ken. Wie wäre es heu­te mit einer lecke­ren Möh­ren-Ing­wer-Sup­pe? Ing­wer gleicht alle drei Doshas aus und ist ein uni­ver­sel­les Heil­mit­tel. Ing­wer stärkt die Ver­dau­ung und unser Immun­sys­tem, regt den Stoff­wech­sel an und hilft bei Atem­wegs­be­schwer­den. Daher ist Ing­wer auch ein guter Schutz vor Erkältungen.

Rezept: Möhren-Ingwer-Suppe

Zube­rei­tungs- und Koch­zeit: 30 Minuten


für 2 Portionen


Zutaten:

  • 400 g Möhren
  • 100 ml Kokosmilch
  • ca. 500 ml Wasser
  • 12 TL Kurkuma
  • eine Pri­se Zimt
  • 14 TL Asafoetida
  • 12 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 12 TL Senfsamen
  • 14 TL Chiliflocken
  • eine Zwie­bel
  • ein 2 cm gro­ßes Stück Ingwer
  • 1 TL Zitronensaft
  • fri­sche Petersilie
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 TL Ghee
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Möh­ren waschen, ggfs. schä­len und in klei­ne Stü­cke schneiden.
  2. Ing­wer und Zwie­bel schä­len und fein hacken.
  3. Ghee in einem Topf erhitzen.
  4. Koriander‑, Kreuz­küm­mel- und Senf­sa­men in den Topf geben und kurz anrösten.
  5. Die rest­li­chen Gewür­ze, Zwie­beln und Ing­wer dazu­ge­ben und mitanrösten.
  6. Anschlie­ßend die Möh­ren in den Topf geben und mit Was­ser und Kokos­milch aufgießen.
  7. Die Möh­ren-Ing­wer-Sup­pe für 20 Minu­ten kochen lassen.
  8. Wäh­rend­des­sen die Peter­si­lie fein hacken und die Kür­bis­ker­ne in einer Pfan­ne ohne Öl anrösten.
  9. Im Anschluss kannst du die Sup­pe pürie­ren und mit Salz, Pfef­fer und Zitro­ne abschmecken.
  10. Gie­ße die Sup­pe in eine Scha­le und gebe die fri­sche Peter­si­lie sowie die ange­rös­te­ten Kür­bis­ker­ne dazu.