Der Früh­ling steht vor der Tür. Laut Ayur­ve­da ist der Früh­ling die Zeit der Rei­ni­gung, des Wachs­tums und der Erneue­rung. Daher gilt der Früh­ling auch als bes­te Zeit für eine Detox-Kur. Denn mit dem Anstieg des Kapha Doshas spü­ren wir ganz auto­ma­tisch das Ver­lan­gen nach Rei­ni­gung und mehr Leich­tig­keit. Durch klei­ne täg­li­che Detox-Rou­ti­nen kannst du in ers­ten Schrit­ten einen Dai­ly Detox auf kör­per­li­cher und men­ta­ler Ebe­ne durch­füh­ren, um die natür­li­chen Ent­gif­tungs­pro­zes­se zu unterstützen.

Daily Detox Tipps für den Körper 

Unser Kör­per ist unser Zuhau­se. Daher soll­ten wir ihn pfle­gen, näh­ren und uns gut um ihn küm­mern. Mit täg­li­chen Maß­nah­men kannst du dei­nen Kör­per bei sei­nen natür­li­chen Rei­ni­gungs­pro­zes­sen unter­stüt­zen. Dabei spie­len Ernäh­rung, Bewe­gung, Schlaf und die ayur­ve­di­schen Rei­ni­gungs­ri­tua­le eine wich­ti­ge Rol­le. Für den Dai­ly Detox auf kör­per­li­cher Ebe­ne kannst du fol­gen­de Emp­feh­lun­gen in dei­nen All­tag integrieren.

#1 Tipp: Hei­ßes Was­ser: Begin­ne dei­nen Tag mit einem hei­ßen Glas Was­ser. Die­ses Ritu­al wird im Ayur­ve­da auch häu­fig als Dusche von innen bezeich­net, denn Gift­stof­fe wer­den so aus dem Kör­per gelei­tet und der Stoff­wech­sel sowie die Aus­schei­dungs­pro­zes­se wer­den angekurbelt.

#2 Tipp: Die ayur­ve­di­sche Mund­hy­gie­ne: Die Mund­hy­gie­ne umfasst im Ayur­ve­da Zun­gen­scha­ben, Ölzie­hen und Zäh­ne­put­zen. Alle drei Maß­nah­men hel­fen uns, ange­sam­mel­te Gift­stof­fe aus dem Kör­per aus­zu­lei­ten. Mehr Infos zur Mund­hy­gie­ne fin­dest du hier »

#3 Tipp: Die Ernäh­rung: Und auch die Ernäh­rung spielt beim Dai­ly Detox auf kör­per­li­cher Ebe­ne eine gro­ße Rol­le. Mit gut bekömm­li­chen und aus­ge­wo­ge­nen Spei­sen kön­nen wir unse­re Ver­dau­ung stär­ken. Außer­dem kön­nen wir unse­ren Kör­per unter­stüt­zen, in dem wir zwi­schen den Mahl­zei­ten Essens­pau­sen ein­le­gen und unse­rer Ver­dau­ung so aus­rei­chend Zeit geben, die Nah­rung zu verdauen.

#4 Tipp: Anre­gen­de und ent­gif­ten­de Gewür­ze: Ins­be­son­de­re zur Früh­lings- und Detox-Zeit sind Gewür­ze wie Tri­ka­tu, Pip­pa­li, Ing­wer, Fen­chel, Kori­an­der, Kreuz­küm­mel und Kur­ku­ma emp­feh­lens­wert. Die­se Gewür­ze akti­vie­ren unse­ren Stoff­wech­sel und unter­stüt­zen unse­ren Kör­per dabei Gift­stof­fe auszuscheiden.

#5 Tipp: Aus­rei­chend Schlaf: Zu wenig Schlaf und ein unge­sun­der Schlafrhyth­mus füh­ren dazu, dass wir uns unaus­ge­gli­chen füh­len und uns im All­tag Erdung & Sta­bi­li­tät feh­len. Denn im Schlaf rege­ne­riert unser Kör­per und rei­nigt sich.

#6 Tipp: Bewe­gung: Und auch mit sanf­ten kör­per­li­chen Akti­vi­tä­ten und rei­ni­gen­den und ent­gif­ten­den Yoga­übun­gen wie der Dreh­sitz, die Kin­des­hal­tung und Pra­na­ya­ma­übun­gen unter­stüt­zen wir unse­ren Kör­per bei der Entgiftung.



Daily Detox Tipps für den Geist

Unser Den­ken und unse­re men­ta­le Ver­fas­sung ist die Grund­la­ge für unser Wohl­be­fin­den. Jeden Tag pras­seln unzäh­li­ge Infor­ma­tio­nen auf uns ein, die wir alle ver­ar­bei­ten müs­sen. Daher ist eine täg­li­che Rei­ni­gung unse­res Geis­tes genau­so wich­tig, wie die Rei­ni­gung auf kör­per­li­cher Ebe­ne. Für den Dai­ly Detox auf men­ta­ler Ebe­ne kannst du fol­gen­de Tipps für dich integrieren:

#1 Tipp: Digi­tal Detox: Seit­dem es Smart­pho­nes gibt, füh­len sich immer mehr Men­schen gestresst und fin­den schwer zur Ruhe. Umso wich­ti­ger ist es, dass wir einen gesun­den Umgang fin­den. Um unse­rem Geist eine Pau­se zu gön­nen, ist eine acht­sa­me Nut­zung unglaub­lich wich­tig. Lege dir even­tu­ell fes­te Han­dy-Zei­ten fest und fes­te Han­dy-Pau­sen, damit dein Geist Zeit hat alles zu ver­ar­bei­ten und du ihm eine klei­ne Pau­se gönnst.

#2 Tipp: Gedan­ken beob­ach­ten: Viel zu oft hän­gen wir mit unse­ren Gedan­ken in der Ver­gan­gen­heit oder in der Zukunft und beein­flus­sen so unser Wohl­be­fin­den. Ver­su­che acht­sam mit dei­nen Gedan­ken umzu­ge­hen und beob­ach­te, um was dei­ne Gedan­ken tags­über krei­sen. Wenn es dir schwer fällt dei­ne Gedan­ken zu beob­ach­ten und los­zu­las­sen, dann schrei­be sie ger­ne auf.

#3 Tipp: Medi­ta­ti­on: Und auch die Medi­ta­ti­on ist ein wun­der­ba­res Tool, um den Geist zu rei­ni­gen und Klar­heit zu erschaf­fen. Klei­ne Medi­ta­tio­nen und acht­sa­me Pau­sen kannst du wun­der­bar in dei­nen All­tag einbauen.

#4 Tipp: Umge­bung: Umgib dich mit Men­schen die dir Kraft und Ener­gie schen­ken und erschaf­fe dir zu Hau­se eine Wohl­fühl­at­mo­sphä­re. Denn dei­ne Umge­bung hat eben­falls einen gro­ßen Ein­fluss auf dein Wohlbefinden.

Yogiveda Detox Retreat

Du ver­spürst das Ver­lan­gen nach einer Rei­ni­gung auf kör­per­li­cher, men­ta­ler und see­li­scher Ebe­ne? Dann sei bei der nächs­ten Run­de von mei­nem ganz­heit­li­chen Detox Pro­gramm dabei.

YOGIVEDA DETOX RETREAT