Detox im Ayurveda

Detox ist mitt­ler­wei­le in aller Mun­de. Aber was bedeu­tet das Wort “Detox” eigent­lich? “Detox” bedeu­tet über­setzt Ent­gif­ten. Durch eine Anpas­sung unse­rer Ernäh­rung und Lebens­wei­se wer­den Gift­stof­fe (Ama) aus dem Kör­per aus­ge­lei­tet und das kör­per­li­che und men­ta­le Wohl­be­fin­den wird gestärkt. Gleich­zei­tig wer­den durch eine Rei­ni­gungs-Kur unse­re Orga­ne gestärkt. Der Ayur­ve­da sieht auch das The­ma Detox ganz­heit­lich. Denn es wird nicht nur auf kör­per­li­cher Ebe­ne gerei­nigt, son­dern auch auf men­ta­ler Ebene.

Detox-Kuren

Detox-Kuren und Fas­ten-Wochen lie­gen groß im Trend. Mitt­ler­wei­le gibt es zahl­rei­che ver­schie­de­ne Detox-For­men wie Basen­fas­ten, Saft­fas­ten, Heil­fas­ten, Sup­pen­fas­ten oder Inter­vall­fas­ten, um Kör­per und Geist zu rei­ni­gen. Und auch im Ayur­ve­da spielt Detox ein gro­ße Rol­le. Aller­dings wird im Ayur­ve­da das Detox­pro­gramm auf den Zustand des Ver­dau­ungs­feu­ers, des Agni, ange­passt und auch die Jah­res­zei­ten mit­be­rück­sich­ti­gen. Denn der Ayur­ve­da sieht den Men­schen indi­vi­du­ell und ganz­heit­lich. Und auch nicht jede Jah­res­zeit ist gleich gut für eine natür­li­che Ent­gif­tung geeig­net. Der Früh­ling und der Herbst sind die bes­ten Zei­ten für eine Detox-Kur. Denn gera­de im Über­gang von einer Jah­res­zeit in die nächs­te, kön­nen wir Kör­per & Geist mit einer sanf­ten Ent­gif­tung unter­stüt­zen und auf den Jah­res­zei­ten­wech­sel vorbereiten.

Detox im Frühling

Im Früh­ling geht es vor allem dar­um, dass wir die Schwe­re des Win­ters los­las­sen und ange­sam­mel­te Gift­stof­fe (Ama) aus dem Kör­per aus­lei­ten, um mit Leich­tig­keit und fri­scher Ener­gie in den Früh­ling zu star­ten. Denn die Früh­lings­zeit wird dem Kapha-Dosha zu geord­net. Kapha wer­den die Ele­men­te trä­ge, schwer, schlei­mig, lang­sam, müde und kühl zuge­ord­net. Durch eine ayur­ve­di­sche Ent­gif­tungs­kur kön­nen wir Kör­per & Geist stär­ken, Kapha aus­glei­chen und unser Abwehr­kraft (Ojas) stärken.

Detox im Herbst mit Ayurveda

Im Herbst kön­nen wir durch eine ayur­ve­di­sche Detox-Kur ange­sam­mel­tes Pit­ta in Form von Hit­ze und Säu­re aus dem Kör­per aus­lei­ten. Gleich­zei­tig hilft uns eine sanf­te Rei­ni­gung im Herbst, Kör­per & Geist auf die kal­te Jah­res­zeit vor­zu­be­rei­ten sowie unse­re Ver­dau­ung­sys­tem zu stär­ken und unser Ner­ven­sys­tem zu beru­hi­gen. Denn mit dem Herbst steigt lang­sam das Vata-Dosha an. Vata wer­den die Ele­men­te leicht, beweg­lich, kalt, tro­cken und klar zugeordnet.

Regelmäßige ayurvedische Detox-Tage

Neben den zwei jähr­li­chen Detox-Kuren wer­den im Ayur­ve­da auch regel­mä­ßi­ge Ent­las­tungs­ta­ge, soge­nann­te Detox-Tage emp­foh­len. Aber was ist eigent­lich ein Detox-Tag und wie läuft so ein Detox-Tag ab? Ayur­ve­di­sche Detox-Tage kön­nen je nach Kon­sti­tu­ti­on ein­mal pro Woche (Kapha), alle zwei bis drei Wochen (Pit­ta) oder ein­mal im Monat (Vata) ein­ge­legt wer­den. An die­sen Detox-Tagen steht die Erho­lung und Ent­las­tung von Kör­per und Geist im Vor­der­grund. Die Ernäh­rung und die Geträn­ke soll­te warm, leicht und gut bekömm­lich sein. Dafür eig­nen sich zum Bei­spiel ayur­ve­di­sche Detox-Sup­pen, Kit­cha­ri, Agni-Trunk oder Detox-Tees. Außer­dem kön­nen Yoga, Atem­übun­gen, Mas­sa­gen, Spa­zier­gän­ge, Ent­span­nungs­bä­der, Fuß­bä­der, Kör­per- und Fuß­mas­sa­gen sowie ayur­ve­di­sche Rei­ni­gungs­ri­tua­le den Ent­las­tungs­pro­zess auf kör­per­li­cher und auch auf men­ta­ler Ebe­ne unterstützen.

Detox-Guide

Erfah­re in mei­nem kos­ten­lo­sen Detox-Gui­de, wie du in in 5 Schrit­ten den opti­ma­len Zeit­punkt für dei­nen Detox-Tag wählst, dei­nen Detox-Tag vor­be­rei­test und durchführst.

100 % kos­ten­los — Du erhältst mei­nen 7‑seitigen Detox-Gui­de per Mail.

Yogiveda Detox Guide

Wann ist eine Detox-Kur sinnvoll?

Eine Detox-Kur ist immer dann sinn­voll, wenn wir Kör­per und Geist stär­ken wol­len und wie­der zurück ins Gleich­ge­wicht fin­den möch­ten. Ins­be­son­de­re wenn wir uns müde, trä­ge und ener­gie­los füh­len, unter Ver­dau­ungs­be­schwer­den wie Blä­hun­gen, Ver­stop­fun­gen, Durch­fall, Bläh­bauch etc. lei­den oder unser Immun­sys­tem geschwächt ist. Dann ist es Zeit für eine Detox-Kur, um Gift­stof­fe (Ama) aus­zu­lei­ten und unser kör­per­li­ches und men­ta­les Wohl­be­fin­den zu stärken.


Ayurvedische Detox-Kur im Herbst


Ernährung während einer Detox-Kur

Eine der häu­fig gestell­tes­ten Fra­gen im Bezug auf eine Detox-Kur oder einen Detox-Tag ist die Fra­ge: Was darf man wäh­rend einer Detox-Kur essen, um den Kör­per zu ent­gif­ten und was darf ich in die­ser Zeit nicht essen? Gene­rell soll­te der Fokus wäh­rend einer Ent­gif­tungs-Kur auf leich­ten und gut bekömm­li­chen Nah­rungs­mit­teln und Spei­sen lie­gen. Im Ayur­ve­da wird von rei­nem Fas­ten abge­ra­ten, da die­se Form des Fas­tens, unser Ver­dau­ungs­feu­er eher schwä­chen wür­de. Daher wer­den wäh­rend einer ayur­ve­di­schen Detox-Kur wei­ter­hin 2–3 Mahl­zei­ten geges­sen, aller­dings wird hier Schon­kost bevor­zugt, um unser Ver­dau­ungs­feu­er zu stär­ken. Alle schwer ver­dau­li­chen Spei­sen wie fet­ti­ge und frit­tier­te Spei­sen, säu­re­hal­ti­ge Nah­rungs­mit­tel wie koh­len­säu­re­hal­ti­ge Geträn­ke, Kaf­fee, grü­ner und schwar­zer Tee, Alko­hol, Toma­ten, fer­men­tier­te Pro­duk­te sowie auf kal­te Spei­sen, Roh­kost, TK-Gemü­se, Kon­ser­ven, auf­ge­wärm­te Spei­sen und Fer­tig­pro­duk­te soll­test du mei­den. Wäh­rend einer ayur­ve­di­schen Detox-Woche wer­den aus­schließ­lich gekoch­te Mahl­zei­ten ein­ge­nom­men, um das Ver­dau­ungs­feu­er zu unter­stüt­zen. Gemü­se und Obst soll­te immer regio­nal und sai­so­nal ein­ge­kauft wer­den. Denn die Natur gibt uns immer genau das, was unser Kör­per gera­de braucht.

Ablauf einer Detox-Kur

Eine ayur­ve­di­sche Detox-Kur dau­ert in der Regel 7 Tage und besteht aus drei Pha­sen. Aller­dings kannst du dei­ne Detox-Kur und auch die Län­ge der ein­zel­nen Pha­sen ganz indi­vi­du­ell anpas­sen. Es gibt eine Ein­lei­tungs­pha­se in der unser Kör­per sich lang­sam an die Nah­rungs­um­stel­lung gewöhnt. Die zwei­te Pha­se ist die Ent­gif­tungs­pha­se. In die­ser Pha­se liegt der Fokus auf der Rei­ni­gung von Kör­per und Geist. Die drit­te und letz­te Pha­se ist die Auf­bau­pha­se. In die­ser Pha­se gewöhnt der Kör­per sich lang­sam wie­der an alle Lebensmittel.

 

Yogiveda Detox Retreat

Do’s während der Detox-Woche

  • war­me und gekoch­te Speisen
  • fri­sches und gekoch­tes Gemü­se, Obst (gedüns­tet), gekoch­tes Getrei­de und Mung Dal
  • war­me und ent­gif­ten­de Getränk
  • anre­gen­de und wär­men­de Gewürze
  • fri­sche Kräuter
  • viel Ent­span­nung
  • leich­te Bewegung
  • regel­mä­ßi­ge Mahlzeiten
  • aus­rei­chend Schlaf
  • Medi­ta­ti­on, Yoga und Atemübungen

Dont’s während der Detox-Woche

  • kal­te und auf­ge­wärm­te Speisen
  • Roh­kost und schwer ver­dau­li­che Lebensmittel
  • kal­te, koh­len­säu­re­hal­ti­ge und anre­gen­de Getränke
  • Stress
  • unre­gel­mä­ßi­ge Essenszeiten
  • wenig Schlaf
  • zu spä­tes Essen

Abnehmen & Detox

Vie­le Men­schen machen häu­fig eine Detox-Kur, um Gewicht zu ver­lie­ren. Im Ayur­ve­da liegt der Fokus nicht auf der Gewichts­re­duk­ti­on. Aller­dings ist dies häu­fig eine erfreu­li­che Begleit­erschei­nung für vie­le Teil­neh­mer mei­ner Detox-Kur­se. Da in der Detox-Woche nur Nah­rungs­mit­tel und Spei­sen ein­ge­nom­men wer­den, die das Ver­dau­ungs­feu­er stär­ken und die unse­re Ver­dau­ung gut ver­dau­en kann. Gleich­zei­tig wer­den regel­mä­ßi­ge Essens­zei­ten ein­ge­hal­ten, sodass die Ver­dau­ung aus­rei­chend Zeit hat, um sich zu erho­len und zu rei­ni­gen. All die­se klei­nen Ver­än­de­run­gen akti­vie­ren unse­ren Stoff­wech­sel und füh­ren häu­fig dazu, dass mei­ne Teil­neh­mer wäh­rend der Detox-Woche 2–3 kg abnehmen.

Yogiveda Detox Retreat

Spürst du das Ver­lan­gen nach einer Rei­ni­gung auf kör­per­li­cher und men­ta­ler Ebe­ne? Dann trag dich jetzt in die War­te­lis­te für das Yogi­ve­da Detox Retre­at an. Mein Detox-Pro­gramm für mehr Ener­gie, Leich­tig­keit und Lebens­freu­de. Alle Infos fin­dest du hier:

YOGIVEDA DETOX RETREAT