Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein

Die ayurvedische Morgenroutine

ayurvedische Morgenroutine

Die ayurvedische Morgenroutine

25 Februar 2019

yogiveda

Die ayur­ve­di­sche Mor­gen­rou­ti­ne hilft dir, kraft­voll und ent­spannt in dei­nen Tag zu star­ten. In die­sem Blog­bei­trag fas­se ich alle Tipps für dich zusam­men, um dich dabei zu unter­stüt­zen, dei­ne eige­ne Mor­gen­rou­ti­ne zu fin­den. Jeder Mensch ist anders und hat ande­re Bedürf­nis­se. Oft hilft es Din­ge ein­fach aus­zu­pro­bie­ren und dann zu schau­en, was am bes­ten für dich passt.

Genieße deinen Morgen — deine ayurvedische Morgenroutine

Die frü­hen Mor­gen­stun­den sind so wert­voll, weil zu die­ser Zeit unser Geist ganz klar und wach ist. Die bes­te Zeit zum Auf­ste­hen liegt zwi­schen 06.00 — 06.30. Wie bei allen Ver­än­de­run­gen ist es wich­tig, dass du das frü­he Auf­ste­hen in dei­nem eige­nen Tem­po in dei­nen Mor­gen inte­grierst. Es ist ganz nor­mal, dass es dich in den ers­ten Tagen Über­win­dung kos­tet so früh auf­zu­ste­hen, beson­ders wenn du sonst ein Lang­schlä­fer bist. Aber wenn du ein­mal merkst, wie gut dir dei­ne Mor­gen­rou­ti­ne tut, möch­test du gar nicht mehr län­ger als nötig schla­fen.

Die ayurvedische Mundhygiene

In den west­li­chen Län­dern beschränkt sich die Mund­hy­gie­ne meis­tens nur auf das Zäh­ne­put­zen. Die ayur­ve­di­sche Mor­gen­rou­ti­ne hat wesent­lich mehr zu bie­ten.


DER ZUNGENREINIGER

Mit dem Zun­gen­rei­ni­ger* ent­fernst du den Zun­gen­be­lag, der sich über Nacht auf der Zun­ge gebil­det hat. So wer­den Stoff­wech­sel­ab­fall­pro­duk­te ent­fernt und dei­ne Geschmacks­wahr­neh­mung ver­bes­sert sich. Wenn du kei­nen Zun­gen­rei­ni­ger hast, kannst du alter­na­tiv einen Tee­löf­fel neh­men.


ÖLZIEHEN

Für das Ölzie­hen nimmst du einen EL Öl in den Mund — zum Bei­spiel Sesam­öl oder ein ayur­ve­di­sches Öl* — und bewegst es für ca. 3 Minu­ten hin- und her. Das Ölzie­hen stärkt und säu­bert die Zäh­ne & das Zahn­fleisch und kann auch bei Mund­ge­ruch hel­fen.

Warmes Wasser trinken

In der ayur­ve­di­schen Mor­gen­rou­ti­ne spielt das war­me Was­ser am Mor­gen eine sehr gro­ße Rol­le. Denn durch das war­me Was­ser wird dein Stoff­wech­sel ange­kur­belt und die Aus­schei­dung in Gang gebracht.

Bewegung & Meditation am Morgen

Bewe­gung und Medi­ta­ti­on am Mor­gen brin­gen unse­ren Kreis­lauf in Schwung und sor­gen für Klar­heit im Geist. Auch schon weni­ge Minu­ten kön­nen dir den Start in den Tag erleich­tern. Viel­leicht hilft es dir auch, wenn du dir für dei­ne mor­gend­li­chen Übun­gen einen fes­ten Platz ein­rich­test, sodass du mor­gens direkt los­le­gen kannst.

Deine Tagesplanung

Nimm dir mor­gens ein paar Minu­ten Zeit, um dich ganz in Ruhe auf dei­nen Tag vor­zu­be­rei­ten. Schreib dir auf, was du heu­te zu erle­di­gen hast und wann du dir Pau­sen gönnst. Hal­te dei­ne Pau­sen genau­so ein, wie dei­ne ande­ren Ter­mi­ne. Denn nur wenn wir uns auch Zeit für uns neh­men, blei­ben wir leis­tungs­fä­hig.

Ölmassage

Um dei­ne ayur­ve­di­sche Mor­gen­rou­ti­ne zu ver­voll­stän­di­gen kannst du dir eine wohl­tu­en­de Ölmas­sa­ge geben.

Beson­ders wenn ein anstren­gen­der und stres­si­ger Tag vor dir liegt, lohnt es sich mor­gens Zeit für die Ölmas­sa­ge ein­zu­pla­nen. Denn eine Mas­sa­ge wirkt stress­re­du­zie­rend und erdend und hat daher eine beru­hi­gen­de Wir­kung auf Vata. Auch wenn du beruf­lich und pri­vat viel auf Rei­sen bist, ist eine Ölmas­sa­ge unglaub­lich wohl­tu­end für Kör­per und Geist.

Nimm dir ca. 15 Minu­ten Zeit für die Mas­sa­ge. Am bes­ten eig­net sich Sesam­öl*, da es eine wär­men­de Wir­kung hat. Wenn du viel Pit­ta in dei­ner Kon­sti­tu­ti­on hast, kannst du auch Kokos­öl neh­men.


⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

ANLEITUNG:

Setz dich bequem auf ein aus­ge­brei­te­tes Hand­tuch. Begin­ne mit dem Gesicht und arbei­te dich lang­sam mit krei­sen­den Bewe­gun­gen vom Kopf bis zu den Füßen, sodass zum Schluss dein gan­zer Kör­per mit einer Ölschicht bedeckt ist. Nach­dem das Öl ca. 5 Minu­ten lang ein­ge­zo­gen ist, kannst du dich warm abdu­schen.

Ayurvedisches Frühstück

Zur ayur­ve­di­schen Mor­gen­rou­ti­ne gehört auch ein acht­sa­mes Früh­stück. Nimm Dir mor­gens Zeit für ein Früh­stück, um mit vol­ler Ener­gie in den Tag zu star­ten. Denn regel­mä­ßi­ge und acht­sa­me Mahl­zei­ten sind super wich­tig und wir­ken sich posi­tiv auf unse­ren Kör­per und unse­re Ver­dau­ung aus. Im Ayur­ve­da gibt es für jede Kon­sti­tu­ti­on unter­schied­li­che Emp­feh­lun­gen bezüg­lich des Früh­stücks. Für alle Kon­sti­tu­tio­nen ist es jedoch wich­tig, dass sie mor­gens mög­lichst leicht & warm essen, denn zur Früh­stücks­zeit herrscht Kapha vor. Das bedeu­tet, dass unse­re Ver­dau­ung in die­ser Zeit noch sehr lang­sam arbei­tet. Sehr gut bekömm­lich ist zum Bei­spiel ein Por­ridge mit gedüns­te­tem Obst.

Hin­weis: Hier fin­dest du eine Mor­gen­rou­ti­ne — PDF zum Down­load.

Yogiveda-KurYogiveda-Kur


Du hast Lust mehr über die ayur­ve­di­sche Mor­gen­rou­ti­ne & Ernäh­rung zu erfah­ren und dei­nem Kör­per & Geist etwas Gutes zu tun? Dann ist die Yogi­ve­da — Kur genau das Rich­ti­ge für dich — 7 Tage Detox mit Ayur­ve­da. Mein Yogi­ve­da-Kur­pro­gramm beinhal­tet genaue Emp­feh­lun­gen & Anlei­tun­gen für dei­nen Tages­ab­lauf, dei­ne Mor­gen- und dei­ne Abend­rou­ti­ne und über 20 ayur­ve­di­sche Rezep­te. Außer­dem bekommst du vie­le Ent­span­nungs­tipps für den Abend inkl. Fuß­bad, Haar- und Gesichts­mas­ke und wei­te­re Pfle­ge­tipps für dei­nen Kör­per.



Die mit Stern­chen (*) gekenn­zeich­ne­ten Links sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Wenn du auf so einen Affi­lia­te-Link klickst und über die­sen Link ein­kaufst, bekom­me ich von dem betref­fen­den Online-Shop oder Anbie­ter eine Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht.