Ayurvedischer Kürbispüree mit karamellisierten Pastinaken

Die Kür­bis­zeit ist da und wenn du mir schon län­ger folgst, dann weißt du, dass ich ein gro­ßer Kür­bis-Fan bin. Daher fin­dest du auch schon zahl­rei­che Kür­bis­re­zep­te auf mei­nem Blog wie…

…und viel mehr.

Und heu­te war­tet noch ein wei­te­res köst­li­ches Rezept auf dich. Und zwar ein lecke­rer Kür­bispü­ree mit gedüns­te­ten Pas­ti­na­ken. Der Kür­bis gilt im Ayur­ve­da als satt­visch und Ojas (Immun­kraft) stär­kend. Er ent­hält vie­le Pra­na (Lebens­en­er­gie) und ist daher aus ayur­ve­di­scher Sicht ein MUST EAT im Herbst. Der ayur­ve­di­sche Kür­bispü­ree wird mit ver­schie­de­nen Gewür­zen und Ghee zube­rei­tet. Die Pas­ti­na­ke wird kurz in einer Pfan­ne ange­rös­tet und anschlie­ßend kara­mel­li­siert. Eine köst­li­che Kom­bi­na­ti­on. Zu die­sem Gericht schmeckt auch wun­der­bar eine Zwie­bel-Trau­ben-Chut­ney.

Rezept: Kürbispüree mit gedünsteten und karamellisierten Pastinken

Zutaten für den Kürbispüree mit gedünsteten Pastinaken: 

  • 12 klei­nen Hokkaido
  • 4 klei­ne Pastinaken
  • 12 TL Kurkuma
  • eine Pri­se Salz
  • Zitro­nen­saft
  • 2 TL Ghee
  • eine Pri­se Muskat
  • fri­sche Kräu­ter nach Belieben
  • 1 EL gehack­te Walnüsse
  • 1 TL Agavendicksaft
  • eine Pri­se Salz
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung des Kürbispürees mit gedünsteten und karamellisierten Pastinken:

  1. Für den Kür­bispü­ree zuerst den hal­ben Kür­bis ent­ker­nen, schä­len und in klei­ne Stü­cke schneiden.
  2. Dann den Kür­bis in einen Topf geben, so viel Was­ser dazu­ge­ben, dass der Kür­bis bedeckt ist und mit einer Pri­se Salz für ca. 20–30 Minu­ten kochen, bis der Kür­bis weich ist.
  3. Wäh­rend­des­sen die Pas­ti­na­ken ggfs. schä­len und hal­bie­ren. In einer Pfan­ne Öl erhit­zen und die Pas­ti­na­ken mit den Wal­nüs­sen anrös­ten. Die Pas­ti­na­ken immer wie­der wen­den und von bei­den Sei­ten gold­braun backen.
  4. Zum Schluss den Aga­ven­dick­saft dazu­ge­ben und für ca. 2 Minu­ten wei­ter anrös­ten. Anschlie­ßend mit Salz abschmecken.
  5. Für den Kür­bispü­ree das Was­ser abgie­ßen und den Kür­bis mit Ghee, Salz, Kur­ku­ma, Mus­kat und Zitro­nen­saft pürieren.
  6. Den Kür­bispü­ree auf einen Tel­ler geben und mit den Pas­ti­na­ken ser­vie­ren. Wer mag, kann noch fri­sche Kräu­ter dazugeben.

Online Kochkurs

Hast du Lust mit mir gemein­sam ein köst­li­ches Menü — ganz bequem von zu Hau­se aus — zu kochen? Dann sei ger­ne bei mei­nem nächs­ten Koch­kurs dabei! Alle Infos fin­dest du hier »