Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Mittagessen
Ayurveda-Blog

Yogiveda Wohlfühltag für Dich

Yogiveda Wohlfühltag

Yogiveda Wohlfühltag für Dich

21 November 2018

yogiveda

Lang­sam wird es kalt in Deutsch­land. Die Tage wer­den kür­zer und dunk­ler und wir haben oft Lust viel Zeit zuhau­se zu ver­brin­gen. Mit dem Yogi­ve­da Wohl­fühl­tag möch­te ich dir die Gele­gen­heit geben, dir eine kur­ze Aus­zeit vom All­tag zu gönnen.

Der Sonn­tag eig­net sich wun­der­bar für den Wohl­fühl­tag. Las­se alle To-Do’s ste­hen und lie­gen und küm­me­re dich an die­sem Tag ein­mal nur um DICH. Denn oft­mals neh­men wir uns viel zu wenig Zeit für uns und jagen von einem To-Do zum nächs­ten. Daher lade ich dich dazu ein, dir einen Wohl­fühl­tag zu gön­nen, um dei­ne Ener­gie­re­ser­ven wie­der aufzuladen.

Tipps für deinen Yogiveda Wohlfühltag

Der Morgen

  • Begin­ne dei­nen Tag gegen 7 Uhr mit einer ent­spann­ten Mor­gen­rou­ti­ne. Nimm dir heu­te aus­rei­chend Zeit für Bewe­gung. Viel­leicht übst du Yoga zu Hau­se oder gehst ins Yoga­stu­dio, unter­nimmst einen mor­gend­li­chen Spa­zier­gang oder gehst eine Run­de jog­gen? Mach genau das, was sich für dich gera­de rich­tig anfühlt.
  • Viel­leicht hast du danach Lust dir eine Selbst­mas­sa­ge mit Öl zu gön­nen (Anlei­tung wei­ter unten)?  Beson­ders für Men­schen mit Vata-Kon­sti­tu­ti­on ist eine Ölmas­sa­ge wohl­tu­end. Im Win­ter herrscht Vata vor und somit auch die Eigen­schaft „tro­cken“. Vata-Men­schen lei­den in die­ser Zeit häu­fig unter tro­cke­ner Haut.
  • Danach kannst du dir ein gut bekömm­li­ches Früh­stück zube­rei­ten.  Wäh­rend der kal­ten Jah­res­zeit tut ein war­mes Früh­stück beson­ders gut. Am bes­ten eig­net sich ein war­mer Por­ridge oder Getrei­de­brei mit gedüns­te­tem Obst.

Der Mittag

  • Nut­ze die Zeit vor dem Mit­tag­essen für eine schö­ne Unter­neh­mung. Viel­leicht woll­test du schon seit lan­ger Zeit ein neu­es Buch anfan­gen, einen Pod­cast hören oder eine(n) Freund(in) anru­fen. Nimm dir heu­te die Zeit dafür.
  • Trin­ke tags­über viel Ing­wer­was­ser, Kräu­ter­tee und abge­koch­tes Was­ser. Im Win­ter braucht unser Kör­per viel Flüs­sig­keit, um die Eigen­schaft “tro­cken” auszugleichen.
  • Zum Mit­tag­essen kannst du dir Kit­cha­ri kochen. Kit­cha­ri besteht aus Mung­dhal und Bas­ma­ti­reis und wird mit ver­schie­de­nen ayur­ve­di­schen Gewür­zen gekocht. Es gleicht alle Doshas aus, besei­tigt Gift­stof­fe aus dem Kör­per und stärkt das Ver­dau­ungs­feu­er und Immun­sys­tem. Also genau das rich­ti­ge für einen Wohl­fühl­tag. Nimm dir heu­te rich­tig viel Zeit für dein Mit­tag­essen. Iss lang­sam und acht­sam und genie­ße jeden Bissen 🙂
  • Die Zeit nach dem Mit­tag­essen eig­net sich opti­mal für einen Verdauungsspaziergang.
  • Am Nach­mit­tag kannst du dir ein Gesichts­pee­ling zube­rei­ten (Anlei­tung wei­ter unten).
  • Anschlie­ßend kannst du dir einen Ver­dau­ungs­tee kochen. Der Ver­dau­ungs­tee regt den Stoff­wech­sel und die Ver­dau­ung an (Rezept wei­ter unten).

Der Abend

  • Zum Abend­essen eig­net sich ein war­mes und leich­tes Gericht. Opti­mal ist eine Sup­pe. Viel­leicht ist die Kür­bis­sup­pe oder Rote-Bee­te-Sup­pe etwas für dich?
  • Las­se dei­nen Wohl­fühl­tag ent­spannt aus­klin­gen. Even­tu­ell mit einem schö­nen Ent­span­nungs­bad oder einer Kör­per­rei­se (Anlei­tung wei­ter unten).
  • Vor dem Schla­fen­ge­hen kannst du dir eine Fuß­mas­sa­ge und eine war­me Milch mit Mus­kat­nuss und Safran oder einen beru­hi­gen­den Kräu­ter­tee zube­rei­ten (Anlei­tung & Rezept wei­ter unten).
  • Gehe heu­te zwi­schen 22.00 — 23.00 Uhr ins Bett, damit du mor­gen erholt auf­wachst und ent­spannt in die Woche startest.

REZEPT: WARME GOLDENE MILCH

  • Zuta­ten: 200 ml fri­sche Bio Milch oder pflanz­li­che Milch, je eine Pri­se Kar­da­mom, Pfef­fer, Ing­wer, Mus­kat, Kur­ku­ma und Zimt

(Alter­na­tiv kannst du die Gol­de­ne Milch ein­fach mit der Gol­den Milk Gewürz­mi­schung* zubereiten)

  • Erhit­ze in einem Topf die Milch und die Gewür­ze für ca. 5–8 Minuten
  • Gie­ße die Milch anschlie­ßend in eine Tas­se und gib Kokos­blü­ten­zu­cker oder Aga­ven­dick­saft dazu, wenn du es ger­ne ein biss­chen süßer magst.

REZEPT: VERDAUUNGSTEE

FUSSMASSAGE

  • Begin­ne mit den Unter­schen­keln: Umfas­se die­se mit Dau­men und Fin­gern bei­der Hände.
  • Gib mit den Dau­men­bal­len Druck und glei­te lang­sam von den Knien bis zu den Fuß­ge­len­ken. So kannst du Mus­kel­ver­span­nun­gen im Waden­be­reich lösen. Mas­sie­re zuerst die rech­te Sei­te, dann die lin­ke Seite.
  • Wei­ter geht es mit den Fuß­ge­len­ken und Füßen,. Strei­che und umkrei­se mit Fin­ger­spit­zen und Dau­men die Fuß­ge­len­ke. Wie­der zuerst die rech­te, dann die lin­ke Seite.
  • Lege die rech­te Hand auf den Fuß­rü­cken des rech­ten Fußes, die lin­ke Hand unter die­Fuß­soh­le. Ent­span­nen und wär­me den gan­zen Fuß, indem Sie vom Fuß­ge­lenk zu den Zehen und von der Fer­se zu den Zehen streichen.
  • Umfas­se die Fer­se mit bei­den Hand­flä­chen und strei­che sie kreis­för­mig aus, um die Fuß­soh­le zu entspannen.
  • Geh nun wei­ter zu den Zehen. Hal­te den Fuß mit einer Hand und zie­he jeden Zeh vom Grund­ge­lenk zur Zehen­spit­ze mit­hil­fe von Dau­men und Zeigefinger.
  • Anschlie­ßend dicke Socken anzie­hen und das Öl über Nacht ein­wir­ken lassen.

KÖRPERMASSAGE

Für die Mas­sa­ge soll­test du ca. 10 — 15 Minu­ten ein­pla­nen. Für Vata und Kapha eig­net sich Sesam­öl*, für Pit­ta Kokos­öl. Setz dich bequem auf ein aus­ge­brei­te­tes Hand­tuch. Begin­ne mit dem Gesicht und arbei­te dich lang­sam mit krei­sen­den Bewe­gun­gen vom Kopf bis zu den Füßen, sodass zum Schluss dein gan­zer Kör­per mit einer Ölschicht bedeckt ist. Nach­dem das Öl ca. 5 Minu­ten lang ein­ge­zo­gen ist, kannst du dich warm abduschen.

GESICHTSPEELING

  • Zuta­ten: 30 g gemah­le­ne Kicher­erb­sen oder gemah­le­ne Man­deln, 3 EL Was­ser oder Aloe-Vera-Saft*, 1⁄2 Ess­löf­fel Ghee*
  • Ver­mi­sche alle Zuta­ten mit­ein­an­der, sodass eine Pas­te entsteht.
  • Tra­ge das Pee­ling mit krei­sen­den Bewe­gun­gen auf das Gesicht auf. Las­se das Pee­ling für 5–10 Minu­ten ein­wir­ken und wasche dein Gesicht dann mit war­men Was­ser ab.

KÖRPERREISE

Ziel der Kör­per­rei­se ist es dei­nen Fokus auf das Hier und Jetzt zu rich­ten und dei­ne ver­schie­de­ne Kör­per­tei­le, Gefüh­le und Gedan­ken ein­fach nur wahr­zu­neh­men ohne sie zu bewer­ten. Leg dich bequem auf den Rücken und ver­su­che alles los­zu­las­sen und dei­nen kom­plet­ten Kör­per zu ent­span­nen. Begin­ne die Kör­per­rei­se bei den Füßen. Füh­le, an wel­chen Stel­len sie den Boden berüh­ren und ver­su­che sie ganz bewusst zu ent­span­nen. Gehe wei­ter zu dem rech­ten Unter­schen­kel, dann zum lin­ken Unter­schen­kel. Fah­re so mit allen wei­te­ren Kör­per­tei­len auf jeder Sei­te fort. Ver­su­che dich auf dei­nen Atem zu kon­zen­trie­ren und las­se auf­kom­men­de Gedan­ken ein­fach wei­ter­zie­hen. Die­se Übung kannst du opti­mal vor dem Schla­fen­ge­hen machen.


Wei­te­re lecke­re ayur­ve­di­sche Rezep­te für dei­nen Yogi­ve­da Wohl­fühl­tag fin­dest du auch bei Ben Sygusch auf der Sei­te. Ich bin ein abso­lu­ter Fan von sei­nen Rezepten.

Yogiveda-Kur

Yogiveda-Kur


Du hast Lust auf eine umfas­sen­de Detox Woche mit Ayur­ve­da? In mei­nem Yogi­ve­da-Kur­pro­gramm fin­dest du eine genaue Anlei­tung für 7 Tage Detox. Das Kur­pro­gramm besteht aus 7 Tagen und beinhal­tet Emp­feh­lun­gen für dei­nen Tages­ab­lauf, dei­ne Mor­gen- und dei­ne Abend­rou­ti­ne und über 20 ayur­ve­di­sche Rezep­te. Außer­dem bekommst du vie­le Ent­span­nungs­tipps für den Abend inkl. Fuß­bad, Haar- und Gesichts­mas­ke und wei­te­re Pfle­ge­tipps für dei­nen Kör­per. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Kur­pro­gramm fin­dest du HIER.


Die mit Stern­chen (*) gekenn­zeich­ne­ten Links sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Wenn du auf so einen Affi­lia­te-Link klickst und über die­sen Link ein­kaufst, bekom­me ich von dem betref­fen­den Online-Shop oder Anbie­ter eine Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht.

ALLE ARTIKEL