Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories

Ayurvedische Ernährung im Frühling

Ayurvedische Ernährung im Frühling

Ayurvedische Ernährung im Frühling

04 März 2020

yogiveda

End­lich steht der Früh­ling vor der Tür. Die Tage wer­den wie­der län­ger und hel­ler. Der Früh­ling ist die Zeit des Wachs­tums und der Erneue­rung. Die Tie­re erwa­chen lang­sam aus ihrem Win­ter­schlaf, die Natur fängt wie­der an zu blü­hen und auch wir wol­len lang­sam die Schwe­re des Win­ters able­gen. Die Doshas sind auch im Ver­lauf der Jah­res­zei­ten unter­schied­lich aktiv. Der Früh­ling wird dem Kapha Dosha zuge­ord­net. Daher sind im Früh­ling die Ele­men­te Erde und Was­ser mit den Eigen­schaf­ten kalt, schwer, trä­ge, sta­bil, ölig, feucht, lang­sam und schlei­mig prä­sent. Im Ayur­ve­da wird daher auch im Früh­ling eine Anpas­sung der Ernäh­rungs- und Lebens­wei­se emp­foh­len. Da im Ayur­ve­da das Prin­zip der Gegen­sät­ze gilt, wer­den im Früh­ling Nah­rungs­mit­tel emp­foh­len, die die oben­ge­nann­ten Kapha-Eigen­schaf­ten aus­glei­chen.

Ernährung im Frühling

Kapha bringt mit dem Früh­ling unter ande­rem die Eigen­schaf­ten kalt, schwer und ölig. Daher soll­ten wir Lebens­mit­tel und Gewür­ze bevor­zu­gen, die unse­ren Stoff­wech­sel akti­vie­ren und unse­re Ver­dau­ung stär­ken. Beson­ders gut geeig­net sind zum Bei­spiel grü­nes und bit­te­res Gemü­se wie Chi­co­rée, Kohl, Arti­scho­cken Blatt­sa­la­te, fri­sche Kräu­ter wie Bär­lauch, Kori­an­der, Peter­si­lie, Löwen­zahn, Knob­lauch (gekocht), Zwie­beln (gekocht), Ret­tich, Fen­chel, Radies­chen und Spar­gel. Hül­sen­früch­te wie rote Lin­sen, Kicher­erb­sen und Mund Dhal und Getrei­de wie zum Bei­spiel Bas­ma­ti­reis, Hir­se, Gers­te, Hafer und Qui­noa sind eben­falls emp­feh­lens­wert für die Kapha-Zeit. Auf alle schwe­ren, fet­ti­gen, rohen und kal­ten Lebens­mit­tel soll­ten wir in die­ser Zeit so gut es geht ver­zich­ten, da die­se Nah­rungs­mit­tel Kapha erhö­hen. Dazu zäh­len zum Bei­spiel Milch­pro­duk­te, Süßig­kei­ten, Bana­nen und frit­tier­te Lebens­mit­tel.

 

Frühlingsgerichte

Im Ayur­ve­da wer­den im Früh­jahr beson­ders war­me, leich­te und gut ver­dau­li­che Spei­sen emp­foh­len, um Kapha zu har­mo­ni­sie­ren. Ins­be­son­de­re schar­fen und bit­te­re Nah­rungs­mit­teln und Gewür­ze sing gut geeig­net, um den Stoff­wech­seln anzu­kur­beln. Wie wäre es mit einem lecke­ren Kicher­erb­sen-Kokos-Cur­ry? Hier geht’s zum Rezept.

Kichererbsen-Kokos-Curry


 

Oder einem lecke­ren und leich­tem Kur­ku­ma-Fen­chel-Risot­to? Kur­ku­ma gehört zu den Ing­wer­ge­wäch­sen und gilt als eines der wich­tigs­ten Gewür­ze der ayur­ve­di­schen Küche. Kur­ku­ma hat eine rei­ni­gen­de Wir­kung, stärkt unser Immun­sys­tem und die Leber. Hier geht’s zum Rezept.

Kurkuma-Fenchel Risotto


 

Getränke im Frühling

Ing­wer­was­ser ist das idea­le Getränk in der Kapha-Zeit. Denn Ing­wer kur­belt den Stoff­wech­sel an, wärmt unser Ver­dau­ungs­feu­er und stärkt unser Immun­sys­tem. Du kannst im Früh­ling wun­der­bar tags­über 1 Liter Ing­wer­was­ser trin­ken. Ansons­ten sind bit­te­re Kräu­ter­tees oder auch war­mes Was­ser eine gute Alter­na­ti­ve. Kal­te Geträn­ke sind weni­ger gut geeig­net, da die­se unser Ver­dau­ungs­feu­er schwä­chen.

 

Gewürze im Frühling

Bei der Ernäh­rung im Früh­ling spie­len auch Gewür­ze eine sehr gro­ße Rol­le. Im Früh­ling wer­den vor allem anre­gen­de und akti­vie­ren­de Gewür­ze wie Ing­wer, Chi­li, Kur­ku­ma, schwar­zer Pfef­fer und Senf­sa­men emp­foh­len, um die Ver­dau­ung zu stär­ken und den Stoff­wech­sel anzu­re­gen.

ALLE ARTIKEL