Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein

Ayurvedische Ernährung im Winter

Ayurveda im Winter

Ayurvedische Ernährung im Winter

27 November 2019

yogiveda

So lang­sam steht der Win­ter vor der Tür. Drau­ßen wird es ruhi­ger und auch wir sind weni­ger aktiv. Die Tem­pe­ra­tu­ren gehen wei­ter nach unten und es wird lang­sam käl­ter. Die meis­ten Men­schen brau­chen in der Win­ter­zeit viel Rück­zug und Wär­me. Daher ver­brin­gen wir oft auch wie­der mehr Zeit zu Hau­se und kom­men zur Ruhe. Da die Doshas, die drei Bio­en­er­gi­en Vata, Pit­ta und Kapha auch im Ver­lauf der Jah­res­zei­ten unter­schied­lich aktiv sind, kön­nen wir im Win­ter durch die rich­ti­ge Ernäh­rung für einen guten Aus­gleich sor­gen. Im frü­hen Win­ter und an tro­cke­nen und kal­ten Win­ter­ta­gen herrscht Vata vor. Wenn es lang­sam Rich­tung Früh­ling geht und das Wet­ter kalt, feucht und reg­ne­ri­schen wird, ist Kapha vor­herr­schend. Durch war­me Klei­dung wär­men wir unse­ren Kör­per im Win­ter von außen. Aber auch von innen kön­nen wir durch war­me Geträn­ke und Spei­sen unse­ren Kör­per mit aus­rei­chend Wär­me ver­sor­gen. Daher spielt auch die Ernäh­rung im Win­ter eine wich­ti­ge Rol­le. Jetzt brau­chet unser Kör­per vie­le wär­men­de Lebens­mit­tel, Geträn­ke und Gewür­ze.

Ernährung im Winter

Um die kal­ten Eigen­schaf­ten des Win­ters aus­zu­glei­chen sind beson­ders war­me und leicht öli­ge Nah­rungs­mit­tel hilf­reich, da sie Vata mit den Eigen­schaf­ten kalt und tro­cken aus­glei­chen. Aber auch wär­men­de und ver­dau­ungs­för­dern­de Gewür­ze sind wich­tig. Unser Agni ist im Win­ter rela­tiv stark, sodass auch reich­hal­ti­ge Mahl­zei­ten gut ver­daut wer­den kön­nen. Trotz­dem soll­ten wir dar­auf ach­ten nicht zu gro­ße Men­gen zu essen und Nah­rungs­mit­tel aus­zu­wäh­len, die unse­re Ver­dau­ung nicht zu sehr belas­ten. Kal­te Lebens­mit­tel und Spei­sen wie zum Bei­spiel rohes Obst & Gemü­se soll­ten im Win­ter redu­ziert wer­den. Bevor­zu­ge beson­ders im frü­hen Win­ter, wenn Vata vor­herrscht, Nah­rungs­mit­tel, die eine erden­de Wir­kung haben. Dazu zählt zum Bei­spiel Wur­zel­ge­mü­se wie Rote Bee­te, Karot­ten, Kür­bis, Pas­ti­na­ken, Sel­le­rie, aber auch Mung­Dhal, Reis und Ghee.

Speisen im Winter

Alles was wär­mend und näh­rend wirkt, ist in der frü­hen Win­ter­zeit gut geeig­net um Vata aus­zu­glei­chen. Also ver­su­che dei­ne Ernäh­rung im Win­ter nach Mög­lich­keit anzu­pas­sen und bevor­zu­ge war­me Spei­sen. Begin­ne dei­nen Tag am bes­ten mit einem lecke­ren und war­men Früh­stücks­brei oder Por­ridge mit gedüns­te­tem Obst. Zum Mit­tag­essen und Abend­essen eig­nen sich zum Bei­spiel Ein­töp­fe mit Wur­zel­ge­mü­se und wär­men­de Sup­pen gut. Aber auch Getrei­de wie Reis und Qui­noa mit gedüns­te­tem Gemü­se, Ofen­ge­mü­se, Dhal und Gemü­se­cur­rys sind in die­ser Zeit eine gute Wahl.

Getränke im Winter

Um den Kör­per von innen zu wär­men, spie­len auch Geträn­ke eine wich­ti­ge Rol­le. Trin­ke aus­rei­chend und bevor­zu­ge in der kal­ten Jah­res­zeit war­me Geträn­ke wie Ing­wer­tee, abge­koch­tes Was­ser oder wär­men­de Kräu­ter­tees. Du kannst dir auch eine wär­men­de Tee­mi­schung aus Zimt, Kar­da­mom oder Ing­wer zube­rei­ten. Oder einen Agni­t­runk aus Fenchel‑, Kreuz­küm­mel- und Kori­an­der­sa­men, um die Ver­dau­ung zu stär­ken.

Gewürze im Winter

Bei der Ernäh­rung im Win­ter spie­len auch Gewür­ze eine wich­ti­ge Rol­le. Denn durch die Zuga­be von Gewür­zen kön­nen wir die Eigen­schaf­ten bestimm­ter Nah­rungs­mit­tel ver­än­dern. Im Win­ter sind Gewür­ze die das Agni stär­ken und eine wär­men­de Wir­kung haben wie Ing­wer, Kur­ku­ma, Asa­foe­tia, Zimt, Kreuz­küm­mel, Kar­da­mom und Anis sehr gut geeig­net.


Möch­test du mehr über Ayur­ve­da, Gewür­ze und die Ernäh­rung erfah­ren? HIER fin­dest du alle Ter­mi­ne zu mei­nen Ayur­ve­da Work­shops und Koch­kur­sen.

Ayurveda Kochkurse

 

ALLE ARTIKEL